Google fragen

Sie suchten nach: ausgangsleistungscharakteristik (Deutsch - Englisch)

Menschliche Beiträge

Von professionellen Übersetzern, Unternehmen, Websites und kostenlos verfügbaren Übersetzungsdatenbanken.

Übersetzung hinzufügen

Deutsch

Englisch

Info

Deutsch

Die Nichtlinearitätskompensationsschaltung nach Anspruch 1, wobei die nichtlineare Betriebseinrichtung (3) eine nichtlineare Eingangsleistungs-zu-Ausgangsleistungscharakteristik aufweist.

Englisch

The nonlinear compensating circuit according to claim 1, wherein said nonlinear operating means (3) has a nonlinear input power-to-output power characteristic.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Deutsch

Anlage nach Anspruch 7, welche weiterhin eine Einrichtung umfaßt, die beurteilt, ob der berechnete Parameter in (vi) dem Parameterwert entspricht oder nicht, der bei der Ausgangsleistungscharakteristik erhalten wird, die am weitesten von der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik in (v) entfernt ist, und bei der die Einrichtung zur Berechnung in (vi), die im Schritt (x) bewirkt wird, eine Einrichtung zum Beibehalten der Formel, wenn die Beurteilung negativ ist, eine Einrichtung zum Ändern der Formel, wenn die Beurteilung positiv ist, und eine Einrichtung zum Berechnen der neuen Kombination von Zündzeitpunkten ϑ new unter Verwendung der beibehaltenen oder der geänderten Formel umfaßt.

Englisch

A system according to claim 7, further comprising means for judging whether or not the calculated parameter in (vi) corresponds to the parameter value obtained at the output characteristic most distant from the optimum output characteristic in (v), and wherein the means for calculation in (vi) effected at step (x) comprises means for maintaining the formula when the judgement is "No", means for modifying the formula when the judgement is "Yes", and means for calculating the new combination of ignition timings ϑ new by using the maintained or the modified formula.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Warnung: Enthält unsichtbare HTML-Formatierung

Deutsch

Anlage nach Anspruch 7, welche weiterhin eine Einrichtung zum Wählen wenigstens einer Kombination von Zündzeitpunkten aus der Gruppe von Kombinationen von Zündzeitpunkten, eine Einrichtung zum nochmaligen Betreiben der Maschine für ein bestimmtes Zeitintervall mit der gewählten Kombination von Zündzeitpunkten, eine Einrichtung zum Wahrnehmen des Parameterwertes der Ausgangsleistungscharakteristik im Wiederholungsintervall und eine Einrichtung zum Berechnen des Unterschiedes zwischen dem wahrgenommenen Parameterwert im Wiederholungsbetrieb und dem wahrgenommenen Parameterwert bei der gewählten Kombination von Zündzeitpunkten im vorhergehenden Intervall umfaßt, wobei die Einrichtung zum Bestimmen in (v) eine Einrichtung zum Korrigieren der Daten der wahrgenommenen Parameter unter Verwendung des Unterschiedes und eine Einrichtung zum Vergleichen der korrigierten Parameter umfaßt, um die Kombination von Zündzeitpunkten zu erhalten, die die Arbeitsausgangsleistungscharakteristik liefert, die am meisten von der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik entfernt ist.

Englisch

A system according to claim 7, wherein it further comprises means for selecting at least one combination of ignition timings from said group of combinations of ignition timings, means for repeatedly operating the engine once more for the predetermined period at the selected combination of ignition timings, means for detecting the output characteristic parameter value at said repeated period, and means for calculating the difference between the detected parameter value in said repeated operation and the detected parameter value at the selected combination of ignition timings in the preceding period, means for determination in (v) comprises means for correcting the data of the detected parameters by use of the difference and means for comparing the corrected parameters to obtain the combination of ignition timings producing the operating output characteristic most distant from the optimum output characteristic.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Deutsch

Verfahren nach Anspruch 1, welches weiterhin umfaßt: nochmaliges Betreiben der Maschine mit wenigstens einer Kombination von Zündzeitpunkten, die aus der Gruppe von Kombinationen von Zündzeitpunkten gewählt ist, und Wahrnehmen des Parameters der Ausgangsleistungsverhältnisse an der gewählten Kombination, und bei dem die Bestimmung in (e) die Berechnung des Unterschiedes zwischen dem wahrgenommenen Parameterwert bei dem wiederholten Betrieb und dem wahrgenommenen Parameterwert bei derselben Kombination von Zündzeitpunkten im vorhergehenden Schritt und die Korrektur der Daten der wahrgenommenen Parameter unter Verwendung des Unterschiedes und den Vergleich der korrigierten Parameter umfaßt, um diejenige Kombination von Zündzeitpunkten zu erhalten, die die Betriebsausgangsleistungscharakteristik liefert, die am meisten von der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik entfernt ist.

Englisch

A method according to claim 1, wherein it further comprises operating the engine once more at least one combination of ignition timings selected from said group of combinations of ignition timings and detecting the output condition parameter value at said selected combination and wherein said determination in (e) comprises calculating the difference between the deleted parameter value in said repeated operation and the detected parameter value at the same combination of ignition timing in the preceding step, and correcting the data of the detected parameters by use of the difference and comparing the corrected parameters to obtain the combination of ignition timings producing the operating output characteristic most distant from the optimum output characteristic.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Deutsch

Verfahren nach Anspruch 1, welches weitherhin umfaßt: Beurteilen, ob der berechnete Parameter in (f) dem Parameterwert entspricht oder nicht, der bei der Ausgangsleistungscharakteristik erhalten wird, die am weitesten von der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik in (e) entfernt ist, und bei dem die Berechnung in (f), die im Schritt (j) erfolgt, die Beibehaltung der Formel, wenn die Beurteilung negativ ist, die Änderung der Formel, wenn die Beurteilung positiv ist, und die Berechnung der neuen Kombination von Zündzeitpunkten ϑ new unter Verwendung der beibehaltenen oder der geänderten Formel umfaßt.

Englisch

A method according to claim 1, further comprising judging whether or not the calculated parameter in (f) corresponds to the parameter value obtained at the output characteristic most distant from the optimum output characteristic in (e) and wherein the calculation in (f) effected at step (j) comprises maintaining the formula when the judgement is "No", modifying the formula when the judgement is "Yes", and calculating the new combination of ignition timings ϑ new by using the maintained or the modified formula.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Warnung: Enthält unsichtbare HTML-Formatierung

Deutsch

Verfahren zum Erzielen der optimalen Kombination der Zündzeitpunkte für die einzelnen Zylinder einer Mehrzylinderbrennkraftmaschine, welches die Schritte umfaßt: (a) Wahrnehmen wenigstens eines Laufparameters der Maschine, (b) Wählen einer Gruppe von (M+1) Kombinationen der Zündzeitpunkte, wobei M die Anzahl der Zylinder der Maschine ist und jede Kombination Zündzeitpunkte für die einzelnen Zylinder der Maschine umfaßt, welche nach Maßgabe des Laufparameters bestimmt werden, (c) aufeinanderfolgendes Betreiben der Maschine gemäß jeder Kombination der Zündzeitpunkte in der Gruppe über ein bestimmtes Zeitintervall, (d) Wahrnehmen eines der Maschinenausgangsleistungscharakteristik entsprechenden Parameterwertes in jedem Zeitintervall, (e) durch Vergleichen der wahrgenommenen Parameterwerte, die bei jeder der Kombinationen in der Gruppe erhalten werden, Bestimmen derjenigen Kombinationen von Zündzeitpunkten ϑ , die eine Ausgangsleistungscharakteristik liefert, die von der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik am weitesten entfernt ist, (f) Berechnen einer neuen Kombination von Zündzeitpunkten ϑ , unter Verwendung einer bestimmten Formel, die ϑ für jeden Zylinder in Ausdrücken von ϑ für den Zylinder und den Durchschnittswert der Zündzeitpunkte für den Zylinder in der Gruppe von Kombinationen der Zündzeitpunkte angibt, derart, daß der Betrieb der Maschine in Übereinstimmung mit dem errechneten Wert von ϑ für die betreffenden Zylinder erwartet werden kann, um einen Parameterwert entsprechend einer Ausgangsleistungscharakteristik der Maschine zu erzeugen, der näher an der optimalen Ausgangsleistungscharakteristik liegt, als er durch den Betrieb der Maschine gemäß den durchschnittlichen Zündzeitpunkten erhalten würde, (g) Betreiben der Maschine mit der neuen Kombination von Zündzeitpunkten über das bestimmte Zeitintervall, (h) Wahrnehmen des Parameterwertes der Maschinenausgangsleistungscharakteristik, der beim Betrieb im Schritt (g) erhalten wird, (i) Ersetzen der Kombination von Zündzeitpunkten ϑ in der Gruppe von Kombinationen von Zündzeitpunkten in (b) durch die neue Kombination von Zündzeitpunkten ϑ und (j) Wiederholen der oben erwähnten Schritte (e) bis (i), so daß sich die Kombination von Zündzeitpunkten, die man im Schritt (f) erhält, fortschreitend der Kombination von Zündzeitpunkten entsprechend dem optimalen Betrieb der Maschine nähert.

Englisch

A method, in a multicylinder internal combustion engine, for obtaining an optimum combination of ignition timings for individual cylinders of the engine, comprising the steps of: (a) detecting at least one engine running condition parameter; (b) selecting a group of (M+1) combinations of ignition timings where M is the number of engine cylinders, each combination comprising ignition timings for the individual cylinders of the engine, which timings are determined in accordance with the running condition parameter; (c) successively operating the engine according to each combination of ignition timings in the group for a predetermined period; (d) detecting, in each period, a parameter value corresponding to the engine output characteristic; (e) determining, by comparing the detected parameter values obtained for each of the combinations in said group, the combination of ignition timings ϑ producing an engine output characteristic most distant from the optimum output characteristic; (f) calculating a new combination of ignition timings ϑ by using a predetermined formula which defines ϑ for each cylinder in terms of ϑ for that cylinder and the average value of the ignition timings for that cylinder in the group of combinations of ignition timings such that operation of the engine in accordance with the calculated values of ϑ for the respective cylinders may be expected to produce a parameter value corresponding to an engine output characteristic which is closer to the optimum output characteristic than would be obtained by operation of the engine according to the average ignition timings ; (g) operating the engine at the new combination of ignition timings for the predetermined period; (h) detecting the engine output characteristic parameter value obtained in the operation in step (g); (i) substituting, in said group of combinations of ignition timings in (b), the new combination of ignition timings ϑ for the combination of ignition timings ϑ ; and (j) repeating the above-mentioned steps (e) through (i) so that the combination of ignition timings obtained in step (f) progressively approaches the combination of ignition timings corresponding to optimum operation of the engine.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1

Eine bessere Übersetzung mit menschlichen Beiträgen

Helfen Sie bei der Bewertung ähnlicher Suchen:

Benutzer bitten jetzt um Hilfe:

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Erfahrung. Wenn Sie den Besuch dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr. OK