Google fragen

Sie suchten nach: nikotinentzug (Deutsch - Englisch)

Menschliche Beiträge

Von professionellen Übersetzern, Unternehmen, Websites und kostenlos verfügbaren Übersetzungsdatenbanken.

Übersetzung hinzufügen

Deutsch

Englisch

Info

Deutsch

REZEPTORADAPTIERTER NIKOTINENTZUG DURCH ANTICHOLINERGE UND NORADRENERGE BLOCKADE

Englisch

RECEPTOR-ADAPTED NICOTINE WITHDRAWAL BY ANTI-CHOLINERGIC AND ANTI-NORADRENERGIC BLOCKAGE

Letzte Aktualisierung: 2014-11-28
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

* Die nötige Einstellung zum Nikotinentzug war nicht vorhanden

Englisch

* The required setting for nicotine withdrawal was not available

Letzte Aktualisierung: 2018-02-13
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

REZEPTORADAPTIERTER NIKOTINENTZUG DURCH EINE KOMBINATION VON ATROPIN, SCOPOLAMIN, CLONIDIN

Englisch

RECEPTOR-ADAPTED NICOTINE WITHDRAWAL BY A COMBINATION OF ATROPINE, SCOPOLAMINE, CLONIDINE

Letzte Aktualisierung: 2014-11-28
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung einer Wirkstoffkombination von Atropin, Scopolamin und Clonidin zur Herstellung eines Arzneimittels zum Nikotinentzug.

Englisch

Use of a combination of active agents atropine, scopolamine and clonidine for producing a medicinal product for nicotine withdrawal.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Zum Nikotinentzug wird eine pharmazeutische Zusammensetzung, insbesondere ein Öl, mit mindestens 30%, vorzugsweise mit mindestens 40% Mentholgehalt verwendet.

Englisch

A pharmaceutical composition, in particular an oil, with a minimum menthol content of 30%, preferably at least 40%, is used for weaning off nicotine.

Letzte Aktualisierung: 2014-11-28
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Die erfindungsgemäßen 2-Pyrimidinyl-1-piperazin-Derivate beseitigen das zwanghafte Rauchverlangen und erleichtern somit den Nikotinentzug.

Englisch

The 2-pyrimidinyl-1-piperazine derivatives according to the invention eliminate the compulsive desire to smoke and therefore facilitate withdrawal from nicotine.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Es wurde weder beim Studiendesign noch bei der Analyse der Studien mit CHAMPIX versucht, zwischen unerwünschten Ereignissen zu unterscheiden, die mit der Studienmedikation in Zusammenhang standen, und solchen, die möglicherweise auf den Nikotinentzug zurückzuführen waren.

Englisch

No attempt has been made in either the design or the analysis of the CHAMPIX studies to distinguish between adverse events associated with study drug treatment or those possibly associated with nicotine withdrawal.

Letzte Aktualisierung: 2012-04-10
Nutzungshäufigkeit: 4
Qualität:

Deutsch

Tatsächlich hat der oberste Schweizer Gerichtshof der Firma Pfizer teilweise recht gegeben. Pfizer verlangte, dass die Medikamente Champix oder Chantrix zur Unterstützung des Nikotinentzugs auf die Liste der den Kunden durch die Grundversicherung zurückerstatteten Medikamente aufzunehmen seien.

Englisch

The court partially agreed with drug maker Pfizer which wanted its Champix (or Chantrix) medication included in the list of medicines reimbursed by basic insurance.

Letzte Aktualisierung: 2018-02-13
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung nach Anspruch 27, wobei die verwandten Krankheiten zu der aus vaskulärer Demenz, Lewy-Korpuskel-Krankheit, Autismus, mentaler Retardierung, bipolaren psychiatrischen Erkrankungen, störendem Verhalten, hyperkinetischem Syndrom des Kindesalters, Substanzmißbrauch, extremer Aggression, insbesondere Verhaltensstörungen, dem Absetzen von Nikotin und Nikotinentzug bestehenden Gruppe gehören.

Englisch

Use according to claim 27 wherein the related dementia belongs to the group consisting of vascular dementia, Lewy body disease, autism, mental retardation, bipolar disorder psychiatric conditions, disruptive behaviour, attention deficit, hyperactivity disorder, substance abuse, extreme aggression, especially conduct disorder, nicotine cessation and withdrawal.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung von Cotinin oder eines seiner pharmazeutisch akzeptablen Salze zur Herstellung eines Medikaments für die Verringerung oder Beseitigung von mindestens einem der Symptome von Nikotinentzugs- oder Tabakentzugssyndrom bei Menschen, wobei das Medikament eine Einheits-Arzneiform ist, die von 30 mg bis 1000 mg wirksamen Bestandteil, berechnet als (-)-Cotinin in Form der freien Base enthält.

Englisch

The use of cotinine or a pharmaceutically acceptable salt thereof to prepare a medicament effective to reduce or eliminate at least one of the symptoms of nicotine withdrawal or of tobacco withdrawal syndrome in a human, wherein the medicament is a unit dosage form containing from 30 mg to 1000 mg active ingredient, calculated as (-)-cotinine in the free base form.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung von Cotinin oder eines seiner pharmazeutisch akzeptablen Salze zur Herstellung eines Medikaments zur Verringerung oder Beseitigung von mindestens einem der Symptome von Nikotinentzugs- oder Tabaksentzugs-Syndrom beim Menschen, wobei das Medikament in einer Verabreichungsform in einer Menge von 1,0 bis 100 mg/kg menschliches Körpergewicht pro Tag an aktivem Bestandteil, berechnet als (-)-Cotinin in Form der freien Base, vorliegt.

Englisch

The use of cotinine or a pharmaceutically acceptable salt thereof to prepare a medicament effective to reduce or eliminate at least one of the symptoms of nicotine withdrawal or of tobacco withdrawal syndrome in a human, wherein the medicament is in a form for administration in an amount of from 1.0 to 100 mg/kg human body weight/day, of active ingredient, calculated as (-)-cotinine in the free base form.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung gemäß Anspruch 9, wobei die Krankheit, Störung oder der Zustand ausgewählt sind aus der Gruppe bestehend aus: Aggressions-Störungen; Angst-Störungen ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Panikattacke, Agoraphobie, Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie, Agoraphobie ohne Geschichte einer Panikstörung, spezifische Phobie, soziale Phobie, obsessiv-impulsive Störung, post-traumatische Stress-Störung, akute Stress-Störung; kognitive Störungen ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus amnesischen Störungen, amnesischen Störungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands, Substanz-induzierte anhaltende amnesische Störung, Delirien, Delirien aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands, Substanz-induziertes Delirium, und Dementias, Dementia vom Alzheimer Typ, vaskuläre Dementia, Dementia aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands wie etwa AIDS-, Parkinson's-, Kopftrauma- und Huntington'sinduzierte Dementias, Substanz-induzierte anhaltende Dementia, Dementia aufgrund multipler Ätiologien; Depressions-Störungen; Erbrechen; Epilepsie; Verhaltensstörungen in Zusammenhang mit Nahrung, Anorexia nervosa, Bullimie; Kopfschmerz-Störungen, Migräne, Cluster- und vaskuläre Kopfschmerzen; Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefizit-Störung, Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitäts-Störung; Fettleibigkeit; okulare Störungen; Blutplättchenaggregations-Störungen; psychotische Zustände ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Schizophrenie ausgewählt aus der Schizophrenie vom Paranoid-Typ, Schizophrenie vom Disorganisations-Typ, Schizophrenie vom katatonischen Typ; Schizophrenie vom undifferenzierten Typ und Schizophrenie vom Residualtyp; und schizophreniforme Störung, schizoaffektive Störung, wahnhafte Störung, kurze psychotische Störung, geteilte psychotische Störung, psychotische Störungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands; Schlafstörungen ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus primären Schlafstörungen, Parasomnias, Dyssomnias, Schlafstörungen in Zusammenhang mit einer anderen mentalen Störung, einer Stimmungs-Störung, oder einer Angst-Störung, und Schlafstörungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands; Sexualverhaltens-Störungen; Substanzmissbrauchs-Störungen ausgewählt aus der Gruppe bestehend aus Störungen im Zusammenhang mit Alkohol, Alkoholgebrauchs-Störungen, Alkoholabhängigkeitsund -missbrauchs-Störungen, Alkohol-induzierte Störungen, Alkohol-induzierte Vergiftung, Alkohol-induzierter Entzug, Alkohol-induziertes Vergiftungsdelirium, Alkohol-induziertes Entzugsdelirium, anhaltende Alkohol-induzierte Dementia, anhaltende Alkohol-induzierte Amnesie, Alkohol-induzierte Stimmungs-Störung, Alkohol-induzierte Angst-Störung, Alkohol-induzierte sexuelle Dysfunktion, Alkohol-induzierte Schlafstörung; Störungen im Zusammenhang mit Amphetaminen, Amphetamingebrauchs-Störungen, Amphetaminabhängigkeits- und -missbrauchs-Störungen, Amphetamin-induzierte Störungen, Amphetamin-induzierte Vergiftung, Amphetamininduzierter Entzug, Amphetamin-induziertes Vergiftungsdelirium, Amphetamin-induzierte psychotische Störung, Amphetamin-induzierte Stimmungs-Störung, Amphetamin-induzierte Angst-Störung, Amphetamin-induzierte sexuelle Dysfunktion, Amphetamin-induzierte Schlafstörung; Störungen im Zusammenhang mit Koffein, Koffein-Vergiftung, Koffein-induzierte Angst-Störung, Koffein-induzierte Schlaf-Störung; Störungen mit Zusammenhang mit Cannabis, Cannabisgebrauchs-Störungen, Cannabismissbrauch, Cannabisabhängigkeit, Cannabis-induzierte Störungen, Cannabis-induzierte Vergiftung, Cannabis-induziertes Vergiftungsdelirium, Cannabis-induzierte psychotische Störung, Cannabis-induzierte Angst-Störung; Störungen im Zusammenhang mit Kokain, Kokaingebrauchs-Störungen, Kokainabhängigkeit, Kokainmissbrauch, Kokain-induzierte Störungen, Kokain-induzierte Vergiftung, Kokain-induzierter Entzug, Kokain-induziertes Vergiftungsdelirium, Kokain-induzierte psychotische Störung, Kokain-induzierte Stimmungs-Störung, Kokain-induzierte Angst-Störung, Kokain-induzierte sexuelle Dysfunktion, Kokain-induzierte Schlafstörung; Störungen im Zusammenhang mit Halluzinogen, Halluzinogengebrauchs-Störungen, Halluzinogenabhängigkeit, Halluzinogenmissbrauch, Halluzinogen-induzierte Störungen, Halluzinogen-induzierte Vergiftung, anhaltende Halluzinogen-induzierte Wahrnehmungsstörung, Halluzinogeninduziertes Vergiftungsdelirium, Halluzinogen-induzierte psychotische Störung, Halluzinogen-induzierte Stimmungs-Störung, Halluzinogen-induzierte Angst-Störung; Störungen im Zusammenhang mit Inhalationsmitteln, Inhalationsmittelgebrauchs-Störungen, Inhalationsmittelabhängigkeit, Inhalationsmittelmissbrauchs-Störungen, Inhalations-induzierte Störungen, Inhalationsmittel-induzierte Vergiftung, Inhalationsmittel-induziertes Vergiftungsdelirium, anhaltende Inhalationsmittel-induzierte Dementia, Inhalationsmittel-induzierte psychotische Störung, Inhalationsmittel-induzierte Stimmungs-Störung, Inhalationsmittel-induzierte Angst-Störung; Störungen im Zusammenhang mit Nikotin, Nikotinabhängigkeit, Nikotinentzug, Störungen im Zusammenhang mit Opioiden, Opioidgebrauchs-Störungen, Opioidabhängigkeit, Opioidmissbrauch, Opioid-induzierte Störungen, Opioid-induzierte Vergiftung, Opioid-induzierter Entzug, Opioid-induziertes Vergiftungsdelirium, Opioid-induzierte psychotische Störung, Opioid-induzierte Stimmungs-Störung, Opioid-induzierte sexuelle Dysfunktion, Opioid-induzierte Schlafstörung; Störungen im Zusammenhang mit Phencyclidin, Phencyclidingebrauchs-Störungen, Phencyclidinabhängigkeit, Phencyclidinmissbrauch, Phencyclidin-induzierte Störungen, Phencyclidin-induzierte Vergiftung, Phencyclidin-induziertes Vergiftungsdelirium, Phencyclidin-induzierte phsychotische Störung, Phencyclidin-induzierte Stimmungs-Störung, Phencyclidin-induzierte Angst-Störung; Störungen im Zusammenhang mit Beruhigungsmitteln, Einschlafmitteln oder Anxiolytika, Beruhigungsmittelgebrauchs-Störungen, Beruhigungsmittelabhängigkeit, Beruhigungsmittelmissbrauch, Beruhigungsmittel-induzierte Störungen, Beruhigungsmittel-induzierte Vergiftung, Beruhigungsmittelinduzierter Entzug, Beruhigungsmittel-induziertes Vergiftungsdelirium, Beruhigungsmittel-induziertes Entzugsdelirium, anhaltende Beruhigungsmittel-induzierte Dementia, anhaltende Beruhigungsmittel-induzierte amnesische Störung, Beruhigungsmittel-induzierte psychotische Störung, Beruhigungsmittel-induzierte Stimmungsstörung, Beruhigungsmittel-induzierte Angst-Störung, Beruhigungsmittel-induzierte sexuelle Dysfunktion, Beruhigungsmittel-induzierte Schlafstörung; und Störungen im Zusammenhang mit Poly-Substanz; Sehstörungen und Glaukoma.

Englisch

Use according to claim 9 wherein the disease, disorder or condition is selected from the group consisting of: aggression disorders; anxiety disorders selected from the group consisting of panic attack, agoraphobia, panic disorder with or without agoraphobia, agoraphobia without history of panic disorder, specific phobia, social phobia, obsessive-compulsive disorder, post-traumatic stress disorder, acute stress disorder; cognitive disorders selected from the group consisting of amnestic disorders, amnestic disorders due to a general medical condition, substance-induced persisting amnestic disorder, deliriums, deliriums due to a general medical condition, substance-induced delirium, and dementias, dementia of the Alzheimer's type, vascular dementia, dementia due to a general medical condition such as AIDS-, Parkinson's-, head trauma-, and Huntington's-induced dementias, substance-induced persisting dementia, dementia due to multiple etiologies; depression disorders; emesis; epilepsy; food-related behavioral disorders, anorexia nervosa, bulimia; headache disorders, migraine, cluster and vascular headaches; learning disorders, attention deficit disorder, attention deficit/hyperactivity disorder; obesity; ocular disorders; platelet aggregation disorders; psychotic conditions selected from the group consisting of schizophrenia selected from the paranoid-type schizophrenia, disorganized-type schizophrenia, catatonic-type schizophrenia, undifferentiated-type schizophrenia and residual-type schizophrenia; and schizophreniform disorder, schizoaffective disorder, delusional disorder, brief psychotic disorder, shared psychotic disorder, psychotic disorders due to a general medical condition; sleep disorders selected from the group consisting of primary sleep disorders, parasomnias, dyssomnias, sleep disorders related to another mental disorder, a mood disorder, or an anxiety disorder, and sleep disorders due to a general medical condition; sexual behavior disorders; substance-abuse disorders selected from the group consisting of alcohol-related disorders, alcohol-use disorders, alcohol dependence and abuse disorders, alcohol-induced disorders, alcohol-induced intoxication, alcohol-induced withdrawal, alcohol-induced intoxication delirium, alcohol-induced withdrawal delirium, persisting alcohol-induced dementia, persisting alcohol-induced amnesia, alcohol-induced mood disorder, alcohol-induced anxiety disorder, alcohol-induced sexual dysfunction, alcohol-induced sleep disorder, amphetamine-related disorders, amphetamine-use disorders, amphetamine dependence and amphetamine abuse disorders, amphetamine-induced disorders, amphetamine-induced intoxication, amphetamine-induced withdrawal, amphetamine-induced intoxication delirium, amphetamine-induced psychotic disorder, amphetamine-induced mood disorder, amphetamine-induced anxiety disorder, amphetamine-induced sexual dysfunction, amphetamine-induced sleep disorder, caffeine-related disorders, caffeine intoxication, caffeine-induced anxiety disorder, caffeine-induced sleep disorder; cannabis-related disorders, cannabis-use disorders, cannabis abuse cannabis dependence, cannabis-induced disorders, cannabis-induced intoxication, cannabis-induced intoxication delirium, cannabis-induced psychotic disorder, cannabis-induced anxiety disorder; cocaine-related disorders, cocaine-use disorders, cocaine dependence, cocaine abuse, cocaine-induced disorders, cocaine-induced intoxication, cocaine-induced withdrawal, cocaine-induced intoxication delirium, cocaine-induced psychotic disorder, cocaine-induced mood disorder, cocaine-induced anxiety disorder, cocaine-induced sexual dysfunction, cocaine-induced sleep disorder; hallucinogen-related disorders, hallucinogen-use disorders, hallucinogen dependence, hallucinogen abuse, hallucinogen-induced disorders, hallucinogen-induced intoxication, persisting hallucinogen-induced perception disorder, hallucinogen-induced intoxication delirium, hallucinogen-induced psychotic disorder, hallucinogen-induced mood disorder, hallucinogen-induced anxiety disorder; inhalant-related disorders, inhalant-use disorders, inhalant dependence, inhalant abuse disorders, inhalant-induced disorders, inhalant-induced intoxication, inhalant-induced intoxication delirium, persisting inhalant-induced dementia, inhalant-induced psychotic disorder, inhalant-induced mood disorder, inhalant-induced anxiety disorder; nicotine-related disorders, nicotine dependence, nicotine withdrawal, opioid related disorders, opioid-use disorders, opioid dependence opioid abuse, opioid-induced disorders, opioid-induced intoxication, opioid-induced withdrawal, opioid-induced intoxication delirium, opioid-induced psychotic disorder, opioid-induced mood disorder, opioid-induced sexual dysfunction, opioid-induced sleep disorder; phencyclidine-related disorders, phencyclidine-use disorders, phencyclidine dependence, phencyclidine abuse, phencyclidine-induced disorders, phencyclidine-induced intoxication, phencyclidine-induced intoxication delirium, phencyclidine-induced psychotic disorder, phencyclidine-induced mood disorder, phencyclidine-induced anxiety disorder; sedative-, hypnotic- or anxiolytic-related disorders, sedative-use disorders, sedative dependence, sedative abuse, sedative-induced disorders, sedative-induced intoxication, sedative-induced withdrawal, sedative-induced intoxication delirium, sedative-induced withdrawal delirium, persisting sedative-induced dementia, persisting sedative-induced amnestic disorder, sedative-induced psychotic disorder, sedative-induced mood disorder, sedative-induced anxiety disorder, sedative-induced sexual dysfunction, sedative-induced sleep disorder; and polysubstance-related disorder; vision disorders, and glaucoma.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung einer Verbindung nach einem der Ansprüche 1, 2, 3, 6, 9 und 10 zur Herstellung eines Medikaments zur Behandlung der Nikotinabhängigkeit, -sucht und des Nikotinentzugs.

Englisch

The use of a compound according to any of claims 1, 2, 3, 6, 9 and 10 in the manufacture of a medicament for the treatment of nicotine dependency, addiction and withdrawal.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung eines Gemisches aus einem als Träger dienenden Öl mit einem Gehalt an mindestens 30 Volumen % Menthol zur Herstellung eines Arzneimittels zum Auftragen auf die Mundschleimhaut oder auf die Papillen der Zunge zur Behandlung des Nikotinentzugs.

Englisch

Use of a mixture of an oil, which serves as a carrier, with a content of at least 30 percent by volume of menthol for the production of a pharmaceutical for application to the mucous membrane of the oral cavity or to the papillae of the tongue for treatment of nicotine addiction.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung einer Verbindung nach einem der Ansprüche 1, 2, 3, 8 oder 9 zur Herstellung eines Medikaments zur Behandlung der Nikotinabhängigkeit, -sucht und des Nikotinentzugs bei einem Säugetier.

Englisch

The use of a compound according to any of claims 1, 2, 3, 8 or 9 in the manufacture of a medicament for the treatment of nicotine dependency, addiction or withdrawal in a mammal.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung nach Anspruch 5, worin die Erkrankung, Störung oder der Zustand ausgewählt ist aus der Gruppe, bestehend aus: Aggressionsstörungen; Angststörungen, ausgewählt aus der Gruppe, bestehend aus Panikattacke, Agoraphobie, panischer Störung mit oder ohne Agoraphobie, Agoraphobie ohne Geschichte von panischer Störung, spezifischer Phobie, Soziophobie, obsessiv-kompulsiver Störung, post-traumatischer Stressstörung, akuter Stressstörung; kognitiven Störungen, ausgewählt aus der Gruppe, bestehend aus amnestischen Störungen, amnestischen Störungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands, Substanz-induzierter persistierender amnestischer Störung; Delirien, Delirien aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands, Substanz-induziertem Delirium und Demenzen, Demenz vom Alzheimer-Typ, vaskulärer Demenz, Demenz aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands, wie AIDS-, Parkinson-, Schädeltrauma- und Huntington-induzierten Demenzen, Substanz-induzierten persistierenden Demenzen, Demenz aufgrund multipler Ätiologien; Depressionsstörungen; Emesis; Epilepsie; Nahrungs-bedingten Verhaltensstörungen, Anorexia nervosa, Bulimie; Kopfschmerzstörungen, Migräne, Cluster- und vaskulären Kopfschmerzen; Lernstörungen, Aufmerksamkeitsmangelsyndrom, Aufmerksamkeitsmangel/Hyperaktivitätsstörung; Fettsucht; okularen Störungen; Thrombozytenaggregationsstörungen; psychotischen Störungen, ausgewählt aus der Gruppe, bestehend aus Schizophrenie, ausgewählt aus Schizophrenie vom paranoiden Typ, Schizophrenie vom desorganisierten Typ, Schizophrenie vom catatonischen Typ, Schizophrenie vom undifferenzierten Typ und Schizophrenie vom residualen Typ; und schizophreniformer Störung, schizoaffektiver Störung, delusionaler Störung, kurzer psychotischer Störung, geteilter psychotischer Störung, psychotischen Störungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands; Schlafstörungen, ausgewählt aus der Gruppe, bestehend aus primären Schlafstörungen, Parasomnien, Dyssomnien, Schlafstörungen, die durch eine weitere mentale Störung, eine Stimmungsstörung oder eine Angststörung bedingt sind, und Schlafstörungen aufgrund eines allgemeinen medizinischen Zustands; sexuellen Verhaltensstörungen; Substanz-Missbrauchsstörungen, ausgewählt aus der Gruppe, bestehend aus Alkohol-abhängigen Störungen, Alkoholgebrauchsstörungen, Alkoholabhängigkeits- und Missbrauchsstörungen, Alkoholinduzier-ten Störungen, Alkohol-induzierter Intoxikation, Alkohol-induziertem Entzug, Alkohol-induziertem Intoxikationsdelirium, Alkohol-induziertem Entzugsdelirium, persistierender Alkohol-induzierter Demenz, persistierender Alkohol-induzierter Amnesie, Alkohol-induzierter Stimmungsstörung; Alkohol-induzierter Angststörung, Alkohol-induzierter Sexualdysfunktion, Alkohol-induzierter Schlafstörung; Amphetamin-bedingten Störungen, Amphetamin-Gebrauchsstörungen, Amphetamin-Abhängigkeit und Amphetamin-Missbrauchsstörungen, Amphetamin-induzierten Störungen, Amphetamin-induzierter Intoxikation, Amphetamin-induziertem Entzug, Amphetamin-induziertem Intoxikationsdelirium, Amphetamin-induzierter psychotischer Störung, Amphetamin-induzierter Stimmungsstörung, Amphetamin-induzierter Angststörung, Amphetamin-induzierter sexueller Dysfunktion, Amphetamin-induzierter Schlafstörung; Coffein-bedingten Störungen, Coffein-Intoxikation, Coffein-induzierter Angststörung, Coffein-induzierter Schlafstörung; Cannabis-bedingten Störungen, Cannabis-Gebrauchsstörungen, Cannabis-Missbrauch, Cannabis-Abhängigkeit, Cannabisinduzierten Störungen, Cannabis-induzierter Intoxikation, Cannabis-induziertem Intoxikationsdelirium, Cannabis-induzierter psychotischer Störung, Cannabis-induzierter Angststörung; Kokain-bedingten Störungen, Kokain-Gebrauchsstörungen, Kokain-Abhängigkeit, Kokain-Missbrauch, Kokain-induzierten Störungen, Kokain-induzierter Intoxikation, Kokain-induziertem Entzug, Kokain-induziertem Intoxikationsdelirium, Kokain-induzierter psychotischer Störung, Kokain-induzierter Stimmungsstörung, Kokain-induzierter Angststörung, Kokain-induzierter sexueller Dysfunktion, Kokain-induzierter Schlafstörung; Halluzinogen-bedingten Störungen, Halluzinogen-Gebrauchsstörungen, Halluzinogen-Abhängigkeit, Halluzinogen-Missbrauch, Halluzinogen-induzierten Störungen, Halluzinogen-induzierter Intoxikation, persistierender Halluzinogen-induzierter Wahrnehmungsstörung, Halluzinogen-induziertem Intoxikationsdelirium, Halluzinogen-induzierter psychotischer Störung, Halluzinogen-induzierter Stimmungsstörung, Halluzinogen-induzierter Angststörung; Inhalationsmittel-bedingten Störungen, Inhalationsmittel-Gebrauchsstörungen, Inhalationsmittel-Missbrauch, Inhalationsmittelsuchtstörungen, Inhalationsmittel-induzierten Störungen, Inhalationsmittel-induzierter Intoxikation, Inhalationsmittel-induziertem Intoxikationsdelirium, persistierender Inhalationsmittel-induzierter Demenz, Inhalationsmittel-induzierter psychotischer Störung, Inhalationsmittel-induzierter Stimmungsstörung, Inhalationsmittel-induzierter Angststörung; Nikotin-bedingten Störungen, Nikotinabhängigkeit, Nikotinentzug; Opioid-bedingten Störungen, Opioid-Gebrauchsstörungen, Opioid-Abhängigkeit, Opioidmissbrauch, Opioid-induzierten Störungen, Opioid-induzierter Intoxikation, Opioid-induziertem Entzug, Opioid-induziertem Intoxikationsdelirium, Opioid-induzierter psychotischer Störung, Opioid-induzierter Stimmungsstörung, Opioid-induzierter sexueller Dysfunktion, Opioid-induzierter Schlafstörung; Phencyclidin-bedingten Störungen, Phencyclidin-Gebrauchsstörungen, Phencyclidin-Abhängigkeit, Phencyclidin-Missbrauch, Phencyclidin-induzierten Störungen, Phencyclidin-induzierter Intoxikation, Phencyclidin-induziertem intoxikationsdelirium, Phencyclidin-induzierter psychotischer Störung, Phencyclidin-induzierter Stimmungsstörung, Phencyclidin-induzierter Angststörung; Sedativum, Hypnotikum oder Anxiolytikum-bedingten Störungen, Sedativum-Gebrauchsstörungen, Sedativumabhängigkeiten, Sedativummissbrauch, Sedativum-induzierten Störungen, Sedativum-induzierter Intoxikation, Sedativum-induziertem Entzug, Sedativum-induziertem Intoxikationsdelirium, Sedativum-induziertem Entzugsdelirium, persistierender Sedativum-induzierter Demenz, persistierender Sedativum-induzierter amnetischer Störung, Sedativum-induzierter psychotischer Störung, Sedativum-induzierter Stimmungsstörung, Sedativum-induzierter Angststörung; Sedativum-induzierter sexueller Dysfunktion, Sedativum-induzierter Schlafstörung; und Polysubstanz-bedingter Störung; Sehstörungen und Glaukom.

Englisch

A use according to claim 5 wherein the disease, disorder or condition is selected from the group consisting of: aggression disorders; anxiety disorders selected from the group consisting of panic attack, agoraphobia, panic disorder with or without agoraphobia, agoraphobia without history of panic disorder, specific phobia, social phobia, obsessive-compulsive disorder, post-traumatic stress disorder, acute stress disorder; cognitive disorders selected from the group consisting of depression disorders; emesis; epilepsy; food-related behavioral disorders, anorexia nervosa, bulimia; headache disorders, migraine, cluster and vascular headaches; learning disorders, attention deficit disorder, attention deficit/hyperactivity disorder; obesity; ocular disorders; platelet aggregation disorders; psychotic conditions selected from the group consisting of sleep disorders selected from the group consisting of primary sleep disorders, parasomnias, dyssomnias, sleep disorders related to another mental disorder, a mood disorder, or an anxiety disorder, and sleep disorders due to a general medical condition; sexual behavior disorders; . substance-abuse disorders selected from the group consisting of vision disorders, and glaucoma.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Verwendung einer Verbindung gemäß den Ansprüchen 1 bis 35 zur Herstellung einer pharmazeutischen Zusammensetzung, die zur Behandlung einer Reaktion aufgrund eines Nikotinentzugs bei einem Säuger verwendbar ist.

Englisch

Use of a compound according to Claims 1 to 35 for preparing a pharmaceutical composition useful for treating reaction from nicotine withdrawal in a mammal.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Als Alternative zur Unterstützung des Nikotinentzuges mittels cholinerger Modulatoren wird z.B. in den Druckschriften DE 43 01 782 (äquivalent EP 0 680 326 bzw. US 5 643 905) die Verwendung von Galanthamin vorgeschlagen, welches das Verlangen nach Nikotin unterdrücken soll.

Englisch

[0007] As an alternative to assisting with the withdrawal of nicotine by means of cholinergic modulators, the publications DE 43 01 782 (equivalent to EP 0 680 326 and U.S. Pat. No. 5,643,905) for example propose the use of galanthamine, which is said to suppress the desire for nicotine.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Die Erfindung führt zur Blockade einer überschüssigen Acetylcholin- bzw. Noradrenalinfreisetzung in der initialen Phase des Nikotinentzuges und damit zu einer Reduktion der Entzugssymptomatik.

Englisch

According to the invention, an excessive release of acetylcholine or noradrenaline in the initial phase of nicotine withdrawal can be blocked and thus a reduction in withdrawal symptoms can be obtained.

Letzte Aktualisierung: 2014-11-28
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Deutsch

Eine depressive Stimmungslage, selten mit Suizidgedanken und Suizidversuch, kann ein Symptom des Nikotinentzugs sein.

Englisch

Depressed mood, rarely including suicidal ideation and suicide attempt, may be a symptom of nicotine withdrawal.

Letzte Aktualisierung: 2012-04-10
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Eine bessere Übersetzung mit
4,401,923,520 menschlichen Beiträgen

Benutzer bitten jetzt um Hilfe:



Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Erfahrung. Wenn Sie den Besuch dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr. OK