Ask Google

Results for heissschmelzeigenschaft translation from German to English

Human contributions

From professional translators, enterprises, web pages and freely available translation repositories.

Add a translation

German

English

Info

German

Tabakfilter, umfassend einen Hauptbestandteil eines Filtermediums für Tabakrauch und ein partikelförmiges wasserlösliches Polymer mit Heissschmelzeigenschaft zum Formen des Bestandteils, worin das Filtermedium für Tabakrauch ein partikelförmiges Superabsorberharz umfasst.

English

A tobacco filter comprising a main constitutive element of a tobacco smoke filter medium and a particulate water-soluble polymer having hot-melt property for shaping of said constitutive element, wherein said tobacco smoke filter medium comprises a particulate super absorbent resin.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Verfahren zur Herstellung eines Tabakfilters, das den Schritt des Formens eines Hauptbestandteils eines Filtermediums für Tabakrauch zu einer Stäbchenform unter Verwendung eines partikelförmigen wasserlöslichen Polymers mit Heissschmelzeigenschaft und eines partikelförmigen Superabsorberharzes umfasst.

English

A process for producing a tobacco filter, which process comprises a step of shaping a main constitutive element of a tobacco smoke filter medium into a rod-form with the use of a particulate water-soluble polymer having hot-melt property and a particulate super absorbent resin.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Tabakfilter, der ein Filtermedium für Tabakrauch umfasst, umfassend eine Celluloseesterfaser, ein partikelförmiges wasserlösliches Polymer mit Heissschmelzeigenschaft zum Formen der Faser zu einem stäbchenförmigen Faserbündel und ein partikelförmiges Superabsorberharz, das in dem stäbchenförmigen Faserbündel verstreut ist.

English

A tobacco filter which comprises a tobacco smoke filter medium comprising a cellulose ester fiber, a particulate water-soluble polymer having hot-melt property for shaping said fiber into a rod-shaped fiber bundle, and a particulate super absorbent resin scattered in said rod-shaped fiber bundle.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Fotosensitive bzw. lichtempfindliche Zusammensetzung nach Anspruch 1, worin die Glasübergangstemperatur des Harzes (a) mit Heißschmelzeigenschaft im Bereich von 50 bis 150°C liegt. Fotosensitive bzw. lichtempfindliche Zusammensetzung nach Anspruch 1, worin das Harz, das die feinen Teilchen (a) bildet 35 bis 530 mmol an anionischen Gruppen pro 100 g Harzfeststoffgehalt aufweist.

English

A photosensitive composition according to claim 1, wherein the glass-transition temperature of the resin (a) having a heat fusion property is in a range of 50 to 150°C. A photosensitive composition according to claim 1, wherein the resin forming the fine particles (a) has 35 to 530 millimoles of anionic groups per 100 g of resin solid content.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Fotosensitive bzw. lichtempfindliche Zusammensetzung nach Anspruch 2, worin die feinen Teilchen (a') des Harzes mit mindestens einer anionischen Gruppe und mit Heißschmelzeigenschaft durch Emulsionspolymerisation erhältlich sind.

English

A photosensitive composition according to claim 2, wherein the fine particles (a') of the resin having at least one anionic group and having a heat fusion property are producible by an emulsion polymerization.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Fotosensitive bzw. lichtempfindliche Zusammensetzung, umfassend: eine wässrige Harzzusammensetzung mit feinen Teilchen (a) eines Harzes mit mindestens einer neutralisierten anionischen Gruppe und mit Heißschmelzeigenschaft und ein wasserlösliches Harz (b) mit mindestens einer neutralisierten anionischen Gruppe, worin das wasserlösliche Harz (b) in einem Bereich von 1 bis 30 Gew.-% relativ zu dem Gesamtgewicht der wässrigen Harzzusammensetzung enthalten ist, und eine Substanz (c), die Licht absorbiert und thermische Energie erzeugt, worin der Gehalt des wasserlöslichen Harzes (b) gemäß der folgenden Formel berechnet wird: der Gehalt des wasserlöslichen Harzes (Gew.-%) = Trockenfeststoffverhältnis des Überstands/Trockenfeststoffverhältnis der wässrigen Lösung der wässrigen Harzzusammensetzung x 100. Fotosensitive bzw. lichtempfindliche Zusammensetzung nach Anspruch 1, worin die wässrige Harzzusammensetzung erhältlich ist durch Zugabe einer basischen Verbindung zu feinen Teilchen (a') eines Harzes mit mindestens einer anionischen Gruppe und mit Heißschmelzeigenschaft.

English

A photosensitive composition comprising: an aqueous resin composition including fine particles (a) of a resin having at least one neutralized anionic group and having a heat fusion property, and a water soluble resin (b) having at least one neutralized anionic group, wherein the water soluble resin (b) is included in a range of 1 to 30% by weight, relative to the total weight of the aqueous resin composition; and a substance (c) which absorbs light and generates thermal energy; wherein the content of the water soluble resin (b) is calculated in accordance with the following formula: A photosensitive composition according to claim 1, wherein the aqueous resin composition is producible by adding a basic compound to fine particles (a') of a resin having at least one anionic group and having a heat fusion property.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Thermoübertragungsmedium nach Anspruch 2, worin das Bindemittelharz und seine Menge in der ersten und zweiten Beschichtung (26, 24) so gewählt sind, dass Heißschmelzeigenschaften für die zweite Schicht, die größer als die Heißschmelzeigenschaften der ersten Schicht sind, hergestellt werden, worin die Heißschmelzeigenschaften durch die Ablösefestigkeitswerte in g/cm quantifiziert sind und die Ablösefestigkeitswerte für den ersten Überzug um das mindestens 10-fache kleiner als der zweite Überzug sind.

English

A thermal transfer medium as in claim 2, wherein the binder resin and amount thereof within the first and second coatings (26, 24) are selected to provide hot tack properties for the second layer greater than the hot tack properties of the first layer, wherein hot tack properties are quantified by peel strength values in g/cm and the peel strength values for the first coating are at least 10 times less than the second coating.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

Get a better translation with
4,401,923,520 human contributions

Users are now asking for help:



We use cookies to enhance your experience. By continuing to visit this site you agree to our use of cookies. Learn more. OK