Ask Google

Results for rollführungseinrichtung translation from German to English

Human contributions

From professional translators, enterprises, web pages and freely available translation repositories.

Add a translation

German

English

Info

German

Rollführungseinrichtung nach Anspruch 1, wobei der gegossene Körper (12) mit der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) versehen ist.

English

A rolling guide apparatus according to claim 1, wherein said molded body (12) is provided with the rolling member escape hole (10).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach Anspruch 1, wobei der gegossene Körper (12) mit einem inneren Umfangsabschnitt jedes Richtungsänderungskanals, verbunden mit einer Endfläche des Blockkörpers, verbunden ist und der Käfig (17) sich entlang jedes belasteten Rollteil-Rollkanals (8) erstreckt und einstückig an seinen Enden mit den inneren Umfangsabschnitten der Richtungsänderungskanäle (11) verbunden ist.

English

A rolling guide apparatus according to claim 1, wherein said molded body (12) is provided with an inner peripheral portion of each direction changing passage joined with one end surface of the block body and the retainer (17) extending along each loaded rolling member rolling passage (8) and integrally connected at its ends with the inner peripheral portions of the direction changing passages (11).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung, in der ein beweglicher Block (2) durch eine Anzahl von Rollkörpern (3) gelagert ist, um entlang einer Führungsschiene (4) bewegbar zu sein, Zirkulationskanäle zur Führung einer Zirkulation der Rollkörper in dem beweglichen Block und in der Führungsschiene ausgebildet sind, wobei jeder der Rollkörper-Zirkulationskanäle aus einem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) in einem belasteten Bereich zwischen belasteten Rollkörper-Rollnuten (8a, 8b), gebildet in gegenüberliegenden Oberflächen des beweglichen Blockes und der Führungsschiene, und einem unbelasteten Rückführkanal (9) in dem beweglichen Block (2), zusammengesetzt ist zum Rückführen der Rollkörper in den belasteten Bereich von einem Ende des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) zum anderen Ende derselben, wobei der Rückführkanal (8) aus einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10), die sich parallel zu dem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) und Richtungsänderungskanälen (11), die innere und äußere Umfangsabschnitte aufweisen, die die Enden der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) mit den jeweiligen Enden des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) verbindet, zusammengesetzt ist, wobei der bewegliche Block eine L-Form im Schnitt aufweist, bestehend aus einem horizontalen Abschnitt (6) und einem Schenkelabschnitt (5), starr mit dem horizontalen Abschnitt (6) verbunden, wobei jeder der Rollkörper-Zirkulationskanäle in dem Schenkelabschnitt (5) oder dem horizontalen Abschnitt (6) ausgebildet ist, wobei die Rollführungseinrichtung dadurch gekennzeichnet ist, dass ein Käfig-Lagerungsteil (57) sich entlang jedes belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) erstreckt und zumindest eines von der Rollkörper-Entlastungsbohrung (10) und dem inneren Umfangsabschnitt der Richtungsänderungskanäle (11) durch Gießen eines Körpers (12) gebildet ist, und dass der gegossene Körper (12, Fig. 4) auf einen starren Blockkörper (13) gegossen ist, um so den beweglichen Block (2) zu bilden.

English

A rolling guide apparatus in which a movable block (2) is supported to be movable along a guide rail (4) through a number of rolling members (3), circulation passages for guiding circulation of the rolling members are formed in the movable block and in said guide rail, said rolling member circulation passages each being composed of a loaded rolling member rolling passage (8) in a loaded area between loaded rolling member rolling grooves (8a, 8b) formed to opposing surfaces of the movable block and the guide rail and a non-loaded return passage (9) in the movable block (2) for returning the rolling members in the loaded area from one end of the loaded rolling member rolling passage (8) to another one end thereof, said return passage (9) being composed of a rolling member escape hole (10) extending in parallel to said loaded rolling member rolling passage (8) and direction changing passages (11) having inner and outer peripheral portions connecting the ends of the rolling member escape hole (10) to respective ends of the loaded rolling member rolling passage (8), said movable block having a ∟-shape in section composed of a horizontal portion (6) and one leg portion (5) rigidly connected to said horizontal portion (6), wherein each said rolling member circulation passage is formed in said leg portion (5) or said horizontal portion (6), said rolling guide apparatus being characterized in that a retainer support member (57) extending along each loaded rolling member rolling passage (8) and at least one of said rolling member escape hole (10) and said inner peripheral portion of the direction changing passages (11) is formed by molding a body (12) and that said molded body (12, fig. 4) is molded onto a rigid block body (13) so as to form said movable block movable block (2).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach einem der vorhergehenden Ansprüche 1 bis 9, wobei die Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) eine Querschnittsform aufweist, mit einem Rollkörper-Durchgangsabschnitt, durch den der Rollkörper (3) hindurchgeht, und einen Schmiermittel-Speicherabschnitt, der in der Lage ist, ein Schmiermittel zu speichern, das von dem Rollkörper-Durchgangsabschnitt nach außen ausgetreten ist.

English

A rolling guide apparatus according to any one of the preceding claims 1 to 9, wherein said rolling member escape hole (10) has a sectional shape having a rolling member passing section through which the rolling member (3) passes and a lubrication agent storing section capable of storing a lubrication agent bled outward from the rolling member passing section.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach Anspruch 1, wobei der gegossene Körper (12) mit einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) versehen ist, und der innere Umfangsabschnitt der Richtungsänderungskanäle (11) einstückig mit der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) verbunden und mit beiden Endflächen des Blockkörpers (13) verbunden ist.

English

A rolling guide apparatus according to claim 1, wherein said molded body (12) is provided with the rolling member escape hole (10) and the inner peripheral portion of the direction changing passages (11) integrally connected to the rolling member escape hole (10) and joined with both end surfaces of the block body (13).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung, in der ein beweglicher Block (2) gelagert ist, um entlang einer Führungsschiene (4) durch eine Anzahl von Rollkörpern (3) bewegbar zu sein, wobei Zirkulationskanäle zum Führen einer Zirkulation der Rollkörper in dem beweglichen Block und in der Führungsschiene ausgebildet sind, wobei jeder der Rollkörper-Zirkulationskanäle aus einem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) in einem belasteten Bereich zwischen belasteten Rollkörper-Rollnuten (8a, 8b), ausgebildet in gegenüberliegenden Oberflächen des beweglichen Blockes und der Führungsschiene, und einem lastfreien Rückführkanal (9) in dem beweglichen Block (2) zum Rückführen der Rollkörper in den belasteten Bereich von einem Ende des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) zu dem anderen Ende desselben, zusammengesetzt ist, wobei der Rückführkanal (9) aus einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10), die sich parallel zu dem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) erstreckt und aus Richtungsänderungskanälen (11) besteht, die innere und äußere Umfangsabschnitte aufweisen, die die Enden der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) mit den jeweiligen Enden des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) verbindet, wobei der bewegliche Block, der eine ]-Form im Schnitt, mit einem Paar Schenkelabschnitten (5), zwischen die die Führungsschiene eingesetzt ist, und einen horizontalen Abschnitt (6) aufweist, mit dem die Schenkelabschnitte (5) starr verbunden sind, oder von dem sie unabhängig trennbar sind, wobei in jedem Fall der Rollkörper-Zirkulationskanal in jedem der Schenkelabschnitte ausgebildet ist, wobei die Rollführungseinrichtung dadurch gekennzeichnet ist, dass ein Käfig (17) sich entlang jedes der belasteten Rollkörper-Rollkanäle (8) erstreckt und die Rollkörper hält, um sie daran zu hindern, aus dem bewegliche Block herauszufallen, und zumindest eine der Rollkörper-Entweichungsbohrungen (10) und die inneren Umfangsabschnitte der Richtungsänderungskanäle (11) durch Gießen eines Körpers (12) gebildet sind, und dass der gegossene Körper (12, Fig. 4) auf einen starren Blockkörper (13) gegossen ist, um so den beweglichen Block (2) zu bilden.

English

A rolling guide apparatus in which a movable block (2) is supported to be movable along a guide rail (4) through a number of rolling members (3), circulation passages for guiding circulation of the rolling members are formed in the movable block and in said guide rail, said rolling member circulation passages each being composed of a loaded rolling member rolling passage (8) in a loaded area between loaded rolling member rolling grooves (8a, 8b) formed to opposing surfaces of the movable block and the guide rail and a non-loaded return passage (9) in the movable block (2) for returning the rolling members in the loaded area from one end of the loaded rolling member rolling passage (8) to another one end thereof, said return passage (9) being composed of a rolling member escape hole (10) extending in parallel to said loaded rolling member rolling passage (8) and direction changing passages (11) having inner and outer peripheral portions connecting the ends of the rolling member escape hole (10) to respective ends of the loaded rolling member rolling passage (8), said movable block having a ⊐ -shape in section provided with a pair of leg portions (5) between which the guide rail is interposed and a horizontal portion (6) to which the leg portions (5) are rigidly connected, or from which they are independently separatable wherein in each case said rolling member circulation passage is formed in each of said leg portions, said rolling guide apparatus being characterized in that a retainer (17) extending along each loaded rolling member rolling passage (8) and holding said rolling members in order to prevent them from falling out of said movable block, and at least one of said rolling member escape hole (10) and said inner peripheral portion of the direction changing passages (11) are formed by molding a body (12) and that said molded body (12, fig. 4) is molded onto a rigid block body (13) so as to form said movable block (2).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Verfahren zur Herstellung eines beweglichen Blockes (2), der durch eine Anzahl von Rollkörpern (3) gelagert ist, so dass er in Bezug auf eine Führungsschiene (4) bewegbar ist, einer Rollführungseinrichtung, versehen mit einem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) in einem Bereich zwischen belasteten Rollkörper-Rollnuten (8a, 8b), ausgebildet in gegenüberliegenden Oberflächen des beweglichen Blokkes und der Führungsschiene, und einem lastfreien Rückführkanal (9) in dem beweglichen Block (2) zum Rückführen der Rolkörper in den belasteten Bereich von einem Ende des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) zum anderen Ende desselben, wobei der Rückführkanal (8) aus einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10), die sich parallel zu dem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) und Richtungsänderungskanälen (11) besteht, die innere und äußere Umfangsabschnitte aufweisen, die die jeweiligen Enden der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) mit den jeweiligen Enden des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) verbinden, wobei das Herstellungsverfahren dadurch gekennzeichnet ist, dass ein starrer Blockkörper (13) des beweglichen Blockes in eine Form eingesetzt wird, und dass zumindest eines von Rollkörper-Entweichungsbohrungen (10) und dem inneren Umfangsabschnitt des Richtungsänderungskanals (11) durch Gießen eines Körpers auf den Blockkörper (13) durch einen Einsetz-Gießprozeß gebildet ist.

English

A method of manufacturing a movable block (2), which is supported to be movable with respect to a guide rail (4) through a number of rolling members (3), of a rolling guide apparatus provided with a loaded rolling member rolling passage (8) in an area between loaded rolling member rolling grooves (8a, 8b) formed to opposing surfaces of the movable block and the guide rail and a non-loaded return passage (9) in the movable block (2) for returning the rolling members in the loaded area from one end of the loaded rolling member rolling passage (8) to another one end thereof, said return passage (9) being composed of a rolling member escape hole (10) extending in parallel to said loaded rolling member rolling passage (8) and direction changing passages (11) having inner and outer peripheral portions connecting the ends of the rolling member escape hole (10) to respective ends of the loaded rolling member rolling passage (8), said manufacturing method being characterized in that a rigid block body (13) of the movable block is placed in a mold and that a retainer support member (57) extending along each loaded rolling member rolling passage (8) and at least one of said rolling member escape hole (10) and said inner peripheral portion of the direction changing passage (11) is formed by molding a body onto said block body (13) through an insertion molding process.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, wobei die Rollkörper, die in dem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) rollen, durch eine Führung, jeder in einem Zweipunkt-Kontaktzustand, geführt werden, die sich in dem belasteten Bereich des Richtungsänderungskanals allmählich von der belasteten Rollkörper-Rollnut (8a, 8b) zu dem Richtungsänderungskanal (11) erstreckt.

English

A rolling guide apparatus according to any one of claims 1 to 7, wherein the rolling members rolling in the loaded rolling member rolling passage (8) are scooped by a guide, each in two point contact state, extending in the loaded area of the direction changing passage gradually from the loaded rolling member rolling groove (8a, 8b) to the direction changing passage (11).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, wobei gegenseitige Ausnehmungs-Vorsprungs-Eingriffsabschnitte an der Schnittstelle des gegossenen Körpers (12) und des Blockkörpers (13) ausgebildet sind.

English

A rolling guide apparatus according to any one of claims 1 to 5, wherein recess-protrusion mutually engaging portions are formed at the interface of the molded body (12) and the block body (13).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei der gegossene Körper (12) aus einem Kunststoffmaterial gebildet ist und ein Abschnitt zwischen der belasteten Rollkörper-Rollnut (8a, 8b) und der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) des beweglichen Blockes (2) als ein Abschnitt des Kunststoff-gegossenen Körpers (12) ausgebildet sind, um so die Dicke des hochstarren Blockkörpers (13) zu verringen und elastische Eigenschaften zu verleihen.

English

A rolling guide apparatus according to any one of claims 1 to 6, wherein said molded body (12) is formed of a resin material, and a portion between the loaded rolling member rolling groove (8a, 8b) and the rolling member escape hole (10) of the movable block (2) is formed as one portion of the resin molded body (12) so as to reduce the thickness of the high rigid block body (13) to provide elastic property.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach Anspruch 1, wobei der gegossene Körper (12) mit einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) versehen ist, wobei der innere Umfangsabschnitt der Richtungsänderungskanäle (11), einstückig verbunden mit der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) und mit einer jeweiligen Endfläche des Blockkörpers und der Käfig (17) sich entlang jedes belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) erstrecken, und einstückig an seinen Enden mit den inneren Umfangsabschnitten der Richtungsänderungskanäle (11) verbunden ist, wobei der gegossene Körper eine geschlossene Querschnittsform aufweist, umgeben durch die Rollkörper-Entweichungsbohrungen (10), die Richtungsänderungskanäle und die Käfige.

English

A rolling guide apparatus according to claim 1, wherein said molded body (12) is provided with the rolling member escape hole (10), the inner peripheral portion of the direction changing passages (11) integrally connected to the rolling member escape hole (10) and joined with a respective end surface of the block body and the retainer (17) extending along each loaded rolling member rolling passage (8) and integrally connected at its ends with the inner peripheral portions of the direction changing passages (11), said molded body having a closed sectional shape surrounded by said rolling member escape holes (10), said direction changing passages and said retainers.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rollführungseinrichtung nach Anspruch 1, wobei ein Abdeckabschnitt vorgesehen ist, zum Abdecken zumindest eines von oberer und unterer Oberfläche des horizontalen Abschnittes des beweglichen Blockes (12), und der Abdeckabschnitt einstückig mit den inneren Umfangsabschnitten der Richtungsänderungskanäle (11) ausgebildet ist, die mit den Endoberflächen des Blockkörpers (13) verbunden sind.

English

A rolling guide apparatus according to claim 1, wherein a covering portion is provided for covering at least one of upper and lower surfaces of the horizontal portion of the movable block (12) and said covering portion is integrally formed with the inner peripheral portions of the direction changing passages (11) joined with the end surfaces of the block body (13).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Verfahren zur Herstellung eines beweglichen Blockes (2) der durch eine Anzahl von Rollkörpern (3) gelagert ist, um in Bezug auf eine Führungsschiene (4) bewegbar zu sein, einer Rollführungseinrichtung, versehen mit einem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) in einem Bereich zwischen belasteten Rollkörper-Rollnuten (8a, 8b), ausgebildet in gegenüberliegenden Oberflächen des bewegbaren Blockes und der Führungsschiene, und einem unbelasteten Rückführkanal (9) in dem beweglichen Block (2) zum Rückführen der Rollkörper in den belasteten Bereich von einem Ende des belasteten Rollkörper-Rolikanals (8) zu einem anderen Ende desselben, wobei der Rückführkanal (9) aus einer Rollkörper-Entweichungsbohrung (10), die sich parallel zu dem belasteten Rollkörper-Rollkanal (8) und den Richtungsänderungskanälen (11) erstreckt, die innere und äußere Umfangsabschnitte aufweisen, die die Enden der Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) mit den jeweiligen Enden des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) verbinden, wobei das Herstellungsverfahren dadurch gekennzeichnet ist, dass ein starrer Blockkörper (13) des bewegbaren Blockes in einer Form angeordnet ist, und dass ein Käfig (17) sich entlang des belasteten Rollkörper-Rollkanals (8) erstreckt und zumindest eines von Rollkörper-Entweichungsbohrung (10) und dem inneren Umfangsabschnitt des Richtungsänderungskanals (11) durch Gießen eines Körpers auf den Blockkörper (13) durch einen Einsetz-Gießprozeß ausgebildet ist.

English

A method of manufacturing a movable block (2), which is supported to be movable with respect to a guide rail (4) through a number of rolling members (3), of a rolling guide apparatus provided with a loaded rolling member rolling passage (8) in an area between loaded rolling member rolling grooves (8a, 8b) formed to opposing surfaces of the movable block and the guide rail and a non-loaded return passage (9) in the movable block (2) for returning the rolling members in the loaded area from one end of the loaded rolling member rolling passage (8) to another one end thereof, said return passage (9) being composed of a rolling member escape hole (10) extending in parallel to said loaded rolling member rolling passage (8) and direction changing passages (11) having inner and outer peripheral portions connecting the ends of the rolling member escape hole (10) to respective ends of the loaded rolling member rolling passage (8), said manufacturing method being characterized in that a rigid block body (13) of the movable block is placed in a mold and that a retainer (17) extending along the loaded rolling member rolling passage (8) and at least one of said rolling member escape hole (10) and said inner peripheral portion of the direction changing passage (11) are formed by molding a body onto said block body (13) through an insertion molding process.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

Get a better translation with
4,401,923,520 human contributions

Users are now asking for help:



We use cookies to enhance your experience. By continuing to visit this site you agree to our use of cookies. Learn more. OK