Google'a Sor

Şunu aradınız:: bogenkonfiguration (Almanca - İngilizce)

İnsan katkıları

Profesyonel çevirmenler, işletmeler, web sayfaları ve erişimin serbest olduğu çeviri havuzlarından.

Çeviri ekle

Almanca

İngilizce

Bilgi

Almanca

Düse nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung (20) eine Bogenkonfiguration hat.

İngilizce

A nozzle as claimed in one of the claims 1 to 4, characterized in that the recess (20) is of arcuate configuration.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Beim Zusammenfügen der solcherart behandelten Profilrohrbügel zu der erfindungsgemäßen Bogenkonfiguration entsteht in diesem Bereich eine Packung, wie in Fig. 10 dargestellt.

İngilizce

Upon the assembling of the curved bend portion of the tubes treated in this manner so as to produce the onfiguration of th arcuate reverse region 6 of the invention, an engagement results in this region, as shown in FIG. 10.

Son Güncelleme: 2014-12-03
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Innenrahmen (44) zusätzlich zum aufwärts gerichteten Bogen über eine Bogenkonfiguration verfügt.

İngilizce

The apparatus of claim 5 characterized in that said inner framework (44) has an arcuate configuration complementary to said upward arcuate path.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Vorrichtung nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß der Innenrahmen (44) zusätzlich zum aufwärtsgerichteten Bogen über eine Bogenkonfiguration verfügt.

İngilizce

The method of claim 13 characterized in that said inner framework (44) has an arcuate configuration complementary to said upward arcuate path.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Lichtverteilungs-Steuerungsverfahren nach Anspruch 2, wobei die Vorsprünge im Querschnitt eine Bogenkonfiguration, eine Bergkonfiguration, eine dreieckige Bergkonfiguration oder eine gezackte Konfiguration aufweisen.

İngilizce

A light distribution controlling method according to claim 2, wherein the protrusions have in cross-section an arc configuration, a mountain configuration, a triangular mountain configuration or a corrugated configuration.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Bidirektionaler lenkbarer Führungsdraht (12) mit einer ablenkbaren Spitze, der folgendes aufweist: eine längliche flexible Röhre (16) mit einem proximalen und einem distalen Abschnitt; eine flexible Helixspule (18) mit einem proximalen und einem distalen Ende, wobei das proximale Ende der Helixspule an dem distalen Abschnitt der flexiblen Röhre angebracht ist; ein längliches Ablenkelement (20), das einen proximalen und einen distalen Abschnitt aufweist und gleitfähig in der Röhre (16) und in der Helixspule (18) angeordnet ist, wobei der distale Abschnitt des Ablenkelements abgeflacht ist, um ein Ablenkungsband (34) zu bilden, das sich in einer Ebene erstreckt; ein Halteband (24) mit einem proximalen und einem distalen Ende, wobei das proximale Ende des Haltebands an dem distalen Abschnitt der flexiblen Röhre (16) angebracht ist und das Halteband so ausgerichtet ist, daß es sich in einer Ebene erstreckt, die allgemein parallel zu der Ebene des Ablenkungsbands (34) ist; und ein Befestigungselement (22), das an dem distalen Ende der Helixspule (18), dem distalen Abschnitt des Ablenkelements (20) und dem distalen Ende des Haltebands (24) angreift, so daß eine longitudinale Bewegung des Ablenkelements (20) in eine distale Richtung eine Ablenkung des distalen Endes Helixspule (18) in eine Richtung bewirkt und eine longitudinale Bewegung des Ablenkelements (20) in einer proximalen Richtung eine Ablenkung des distalen Endes Helixspule (18) in eine andere entgegengesetzte Richtung bewirkt, dadurch gekennzeichnet, daß das Halteband (24) und das Ablenkband (34) normalerweise in einer Bogenkonfiguration vorgespannt sind, um dabei zu bewirken, daß das distale Ende der Helixspule (18) normalerweise in einer gekrümmten Form vorgespannt ist.

İngilizce

A bi-directional steerable guidewire (12) having a deflectable tip which comprises: an elongated flexible tubing (16) having proximal and distal portions; a flexible helical coil (18) having proximal and distal ends, the proximal end of said helical coil is attached to the distal portion of the flexible tubing; an elongated deflection member (20) having proximal and distal portions and being slidaby disposed within said tubing (16) and within said helical coil (18), the distal portion of said deflection member being flattened to form a deflection ribbon (34) which extends in a plane; a retaining ribbon (24) having proximal and distal ends, the proximal end of the retaining ribbon is attached to the distal portion of the flexible tubing (16) and the retaining ribbon is oriented to extend in a plane which is generally parallel to the plane of the deflection ribbor (34); and, an attachment member (22) engaging the distal end of the helical coil (18), the distal portion of the deflection member (20) and the distal end of the retaining ribbon (24) so that longitudinal movement of the deflection member (20) in a distal direction causes the distal end of the helical coil (18) to be deflected in one direction and longitudinal movement of the deflection member (20) in a proximal direction causes the distal end of the helical coil (18) to deflect in another opposite direction, characterised in that the retaining ribbon (24) and the deflection ribbon (34) are normally biased in an arcuate configuration to thereby cause the distal end of the helical coil (18) to be normally biased in a curved shape.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Halteelement für Aushub- und Fördergerät nach Anspruch 6, wobei obere (30a, 90a) und untere (30b, 90b) Teile der vorderen Stirnfläche (30,90) des hinteren Basisteils (26, 86) nach vom konvexe Bogenkonfigurationen haben und linke und rechte Seitenteile (30c, 30d, 90c, 90d) der vorderen Stirnfläche (30, 90) des hinteren Basisteils (26, 86) nach hinten konkave Bogenkonfigurationen haben oder die oberen (30a, 90a) und unteren (30b, 90b) Teile der vorderen Stirnfläche (30, 90) des hinteren Basisteils (26, 86) nach hinten konkave Bogenkonfigurationen haben und die linken und rechten Seitenteile (30c, 30d, 90c, 90d) der vorderen Stirnfläche (30, 90) des hinteren Basisteils (26, 86) nach vorn konvexe Bogenkonfigurationen haben.

İngilizce

An excavating equipment support member according to Claim 6, wherein top (30a, 90a) and bottom (30b, 90b) portions of said front end surface (30, 90) of said rear base portion (26, 86) have forwardly convex arcuate configurations, and left and right side portions (30c, 30d, 90c, 90d) of said front end surface (30, 90) of said rear base portion (26, 86) have rearwardly concave arcuate configurations; or top (30a, 90a) and bottom (30b, 90b) portions of said front end surface (30, 90) of said rear base portion (26, 86) have rearwardly concave arcuate configurations, and left and right side portions (30c, 30d, 90c, 90d) of said front end surface (30, 90) of said rear base portion (26, 86) have forwardly convex arcuate configurations.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Almanca

Verfahren nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem der Schrift Vermessen den Schritt Vermessen der Formen der einzelnen oberen und unteren Zähne und der Unterkieferform des Patienten und darauf aufbauend Gewinnen digitalisierter Daten zu den Formen der oberen und unteren Zähne sowie zur Unterkieferform umfaßt, wobei die Zahnformdaten auch Daten der Schneidkanten der unteren vorderen Schneidezähne und der bukkalen Höcker der unteren hinteren Zähne sowie des zentralen Kamm- oder des Randleistenbereichs der oberen hinteren Zähne beinhalten; der Schritt Ableiten der Zahnendposition die Schritte Ableiten einer Konfiguration des mit Zähnen bestückten Unterkiefers unter Berücksichtigung der Anordnung der unteren Zähne entlang der unteren Bogenkonfiguration mit miteinander kontaktierenden benachbarten Zähnen, und der unteren Bogen-konfiguration; senkrechtes Ausrichten eines jeden unteren Zahns unter dem Aspekt, daß die Schneidkanten der unteren Vorderzähne und die bukkalen Höcker der unteren hinteren Zähne im wesentlichen die gleiche Okklusionsebene einnehmen und einen angestrebten Neigungswinkel aufweisen; Anpassen der mit Zähnen bestückten unteren Bogenkonfiguration zur Erzielung einer Endkonfiguration des mit Zähnen bestückten Unterkiefers durch labial-linguale Positionierung der unteren Zähne, um deren Schneidkanten und bukkalen Höcker auf einen glatten Bogen in der Okklusionsebene auszurichten, wobei benachbarte Zähne miteinander kontaktieren; und Ableiten einer Endkonfiguration des mit Zähnen bestückten Oberkiefers umfaßt, bei der die zentralen Höckerfurchen bzw. die Randleisten der hinteren Zähne horizontal mit der Endkonfiguration des mit Zähnen bestückten Unterkiefers und vertikal mit der Okklusionsebene übereinstimmen; die Vorderzähne mit ihren Schneidkanten unterhalb der Okklusionsebene angeordnet sind, so daß sie eine festgelegte Überdeckung und ein horizontales Offset in labialer Richtung gegenüber der Endkonfiguration des mit Zähnen bestückten Unterkiefers erhalten, damit ein bestimmter Abstand zwischen den lingualen Seiten der unteren Vorderzähne und den labialen Seiten der unteren Vorderzähne hergestellt wird; der Schritt Konstruktion des Apparats den Schrift Berechnen einer Bracketkonfiguration für die Brackets der einzelnen oberen und unteren Zähne einschließlich des Schlitzwinkels und der Schlitztiefe jedes Brackets und Berechnen der Bogendrahtform für den oberen und unteren Bogendraht, und zwar auf der Grundlage der berechneten Zahnendpositionen, der festgelegten Ebenen für den oberen und unteren Bogendraht, der Zahnformen und der Fixierpositionen; und der Schritt Fertigen des Apparats die Schritte Fertigen des oberen und unteren Bogendrahts in Übereinstimmung mit den berechneten Bogendrahtformen und Fertigen der Brackets entsprechend den berechneten Bracketkonfigurationen umfaßt.

İngilizce

A method as claimed in any preceding claim wherein the measuring step includes the step of measuring the shapes of individual upper and lower teeth and the shape of the lower jaw of the patient and producing thereby digitized upper and lower tooth data and lower jaw shape data, the tooth shape data including data of the incisal tips of the lower anterior teeth and buccal cusp tips of lower posterior teeth and central ridge or marginal ridge locations of upper posterior teeth; the tooth finish position deriving step includes the steps of deriving a tooth-bearing lower jaw configuration based on assembly of the lower teeth along the lower arch configuration with adjacent teeth in contact with each other and the lower arch configuration; vertically adjusting each lower tooth such that the incisal tips of the lower anterior teeth and buccal cusp tips of the lower posterior teeth are in substantially the same occlusal plane and are inclined at controlled angles of inclination; adjusting the tooth-bearing lower arch configuration to provide a finished tooth bearing lower jaw configuration by labially-lingually positioning the lower teeth to place the incisal and buccal cusp tips thereof in a smooth arch in the occlusal plane with adjacent teeth in contact with each other; and deriving a tooth-bearing finished upper tooth configuration in which the posterior teeth have their central grooves or marginal ridges lying horizontally on the finished tooth bearing lower jaw configuration and vertically on the occlusal plane; the anterior teeth have their incisal tips positioned below the occlusal plane to achieve predetermined overlaps and are horizontally labially offset from the finished tooth bearing lower jaw configuration so as to establish a predetermined clearance between the lower anterior teeth lingual faces and the labial faces of the lower anterior teeth; the appliance designing step includes the step of calculating a bracket configuration for individual upper and lower tooth brackets including the angle and depth of a slot in each bracket, and calculating and archwire shape for upper and lower archwire, based upon the calculated finished tooth positions, predetermined upper and lower archwire planes, the tooth shapes, and the connection positions and, the appliance fabricating step includes the steps of fabricating upper and lower archwires to conform to the calculated archwire shapes; and fabricating brackets to conform to the calculated bracket configurations.

Son Güncelleme: 2014-12-05
Kullanım Sıklığı: 1
Kalite:

Daha iyi çeviri için
4,401,923,520 insan katkısından yararlanın

Kullanıcılar yardım istiyor:



Deneyiminizi iyileştirmek için çerezleri kullanıyoruz. Bu siteyi ziyaret etmeye devam ederek çerezleri kullanmamızı kabul etmiş oluyorsunuz. Daha fazla bilgi edinin. Tamam