Google fragen

Sie suchten nach: moiety (Deutsch - Englisch)

Menschliche Beiträge

Von professionellen Übersetzern, Unternehmen, Websites und kostenlos verfügbaren Übersetzungsdatenbanken.

Übersetzung hinzufügen

Deutsch

Englisch

Info

Deutsch

Moiety

Englisch

One half

Letzte Aktualisierung: 2009-12-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Die Zweiteilung der Kickapoo entsprach also annähernd einer Moiety.

Englisch

The Kickapoo were among the first tribes to leave Indiana.

Letzte Aktualisierung: 2016-03-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

" (1983): "The primary structure of the glycan moiety of pseudomurein from Methanobacterium thermoautotrophicum".

Englisch

==See also==*Peptidoglycan*Cell wall*Methanochondroitin - another archaea cell wall type==References==

Letzte Aktualisierung: 2016-03-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia
Warnung: Enthält unsichtbare HTML-Formatierung

Deutsch

Kit nach Anspruch 19, wobei die Schutzsequenz der zweiten Oligonukleotidsonde eine Label Moiety aufweist, welche im Anschluss an eine gegenseitige chemische Verbindung des ersten und des zweiten Oligonukleotids freigesetzt werden kann.

Englisch

The kit of claim 19, wherein said protective sequence of said second oligonucleotide probe comprises a label moiety capable of being released following chemical interconnection of said first and said second oligonucleotides.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Verfahren nach Anspruch 1, wobei die Schutzsequenz der zweiten Oligonukleotidsonde eine Label Moiety aufweist, welche im Anschluss an eine gegenseitige chemische Verbindung der ersten und der zweiten Oligonukleotidsonde freigesetzt werden kann.

Englisch

The method of claim 1, wherein said protecting sequence of said second oligonucleotide probe comprises a label moiety, capable of being released following chemical interconnection of said first and said second oligonucleotide probes.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Dieses Yidaki, sagt sein Erbauer Burrngupurrngu, sei ein typisches Instrument im Dhadalal-Stil. Dhadalal-Instrumente gehören der Yirritja – Moiety und ihnen kommt eine spezielle Rolle in öffentlichen Zeremonien zu. Mehr über diesen speziellen und faszinierenden Typ Yidaki kann man hier lesen. Burrngupurrngu gehört zu den grössten noch lebenden Instrumentenbauern und braucht keine spezielle Vorstellung mehr.

Englisch

Burrngupurrngu, the craftsman, says this is a typical Dhadalal style instrument. Dhadalal instruments belong to the the Yirritja moiety, and play a special role in public ceremonies. You can read more about this special and fascinating type of yidaki here. Burrngupurrngu is one of the greatest instrument makers alive, so we won't take the trouble to sing his praises again.

Letzte Aktualisierung: 2018-02-13
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Die Clans der Wolf-Moiety (Gooch) waren Daklaweidi (Orka) und Yanyedi (Wolf), die vier Clans der Krähen-Moiety (Crow moiety, bzw.

Englisch

The Daklaweidi and Yan Yedi clans are the Wolf Moiety, while the Deisheetaan, Ganaxtedi, Ishkahittaan and Kookhittaan clans are of the Crow Moiety.

Letzte Aktualisierung: 2016-03-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Pharmazeutische Zusammensetzung, umfassend eine Kombination eines Superantigens (Sag), einer Zielsteuerungs-Einheit ("targeting moiety") (T) und eines Immunmodulators (IM), der kein Superantigen ist, wobei die Kombination ausgewählt ist aus a) einem Dreifachkonjugat (T) (Sag) (IM); b) einer Kombination eines Doppelkonjugats (T) (Sag) und eines Doppelkonjugats (T') (IM), wobei T und T' verschieden oder gleich sind; oder c) einer Kombination eines Doppelkonjugats (T) (Sag) und eines freien IM.

Englisch

A pharmaceutical composition, comprising a combination of a superantigen (Sag), a targeting moiety (T) and an immune modulator (IM) that is not a superantigen, which combination is chosen among a) a triple conjugate (T) (Sag) (IM); b) a combination of a dual conjugate (T)(Sag) and a dual conjugate (T')(IM), wherein T and T' are different or the same; or c) a combination of a dual conjugate (T)(Sag) and free (IM).

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia
Warnung: Enthält unsichtbare HTML-Formatierung

Deutsch

Kit nach Anspruch 19, wobei die nachweisbare Moiety der ersten und/oder der zweiten Oligonukleotidsonde eine radioaktive Moiety, ein Chromophor, ein Fluorophor, ein Luminophor, eine magnetische Moiety, eine Capture Moiety oder eine Proximitätsenergietransfer Moiety ist.

Englisch

The kit of claim 19, wherein said detectable moiety of said first and/or second oligonucleotide probe is a radioactive moiety, a chromophore, a fluorophore, a luminophore, a magnetic moiety, a capture moiety or a proximity energy transfer moiety.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Kit zum Nachweis einer Zielpolynukleotidsequenz eines Zielpolynukleotids, welcher Folgendes enthält: (a) eine erste Oligonukleotidsonde umfassend eine Targeting-Sequenz, die an einen ersten Bereich der Zielpolynukleotidsequenz hybridisieren kann, und eine chemische funktionelle Gruppe; und (b) eine zweite Oligonukleotidsonde umfassend eine Targeting-Sequenz, die an einen zweiten Bereich der Zielpolynukleotidsequenz hybridisieren kann, welcher zu dem ersten Bereich der Zielpolynukleotidsequenz benachbart ist, eine chemische funktionelle Gruppe, die eine chemische Bindung mit der chemischen funktionellen Gruppe der ersten Oligonukleotidsonde bilden kann, und eine Schutzsequenz, die nicht fähig ist, an die Zielpolynukleotidsequenz oder die erste Oligonukleotidsonde zu hybridisieren; wobei die chemischen funktionellen Gruppen so positioniert sind, dass die Hybridisierung der ersten und der zweiten Oligonukleotidsonde an die Zielpolynukleotidsequenz die chemischen funktionellen Gruppen einander nahe genug bringt, um eine gegenseitige chemische Verbindung der ersten und der zweiten Oligonukleotidsonde zu ermöglichen, und wobei die Schutzsequenz des zweiten Oligonukleotids einer gegenseitigen chemischen Verbindung der ersten und der zweiten Oligonukleotidsonde vorbeugt, wenn diese nicht mit der Zielpolynukleotidsequenz hybridisiert sind, wobei das erste und/oder das zweite Oligonukleotid eine nachweisbare Moiety hat/haben.

Englisch

A kit for detecting a target polynucleotide sequence of a target polynucleotide comprising: (a) a first oligonucleotide probe comprising a targeting sequence capable of hybridizing to a first region of the target polynucleotide sequence, and a chemical functionality group; and (b) a second oligonucleotide probe comprising a targeting sequence capable of hybridizing to a second region of the target polynucleotide sequence contiguous with said first region of the target polynucleotide sequence, a chemical functionality group capable of forming a chemical bond with the chemical functionality group of the first oligonucleotide probe, and a protecting sequence incapable of hybridizing to the target polynucleotide sequence or the first oligonucleotide probe; wherein said chemical functionality groups are positioned such that hybridization of said first and said second oligonucleotide probes to said target polynucleotide sequence brings said chemical functionality groups into sufficiently close proximity so as to enable chemical interconnection of said first and said second oligonucleotide probes, and wherein said protecting sequence of said second oligonucleotide prevents chemical interconnection of said first and said second oligonucleotide probes when not hybridized with the target polynucleotide sequence, said first and/or said second oligonucleotides having a detectable moiety.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Verfahren nach Anspruch 1, wobei die gegenseitige chemische Verbindung durch eine Substitution einer elektrophilen Spaltgruppe durch ein Nukleophil, eine Michael-Additionsreaktion, eine Diels-Adler-Reaktion, eine Addition einer Thiolgruppe zu der Doppelbindung einer Maleimido-Moiety, eine photochemische Reaktion oder eine Photocyclodimerisierungsreaktion erfolgt..

Englisch

The method of claim 1, wherein said chemical interconnecting is effected by a nucleophile for an electrophilic leaving group, a Michael addition reaction, a Diels-Adler reaction, an addition of a thiol group to the double bond of a maleimido moeity, a photochemical reaction or a photocyclodimerization reaction.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Verfahren nach Anspruch 10, wobei die gegenseitige chemische Verbindung durch eine Substitution einer elektrophilen Spaltgruppe durch ein Nukleophil, eine Michael-Additionsreaktion, eine Diels-Adler-Reaktion, eine Addition einer Thiolgruppe zu der Doppelbindung einer Maleimido-Moiety, eine photochemische Reaktion oder eine Photocyclodimerisierungsreaktion erfolgt.

Englisch

The method of claim 10, wherein said chemical interconnecting is effected by a substitution of a nucleophile for an electrophilic leaving group, a Michael addition reaction, a Diels-Adler reaction, an addition of a thiol group to the double bond of a maleimido moeity, a photochemical reaction or a photocyclodimerization reaction.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Eine Verbindung nach Formel I oder ein pharmazeutisch annehmbares Salz oder Hydrat derselben : in welcher R₁ H, C₁₋₄ Alkyl, C₁₋₄ Alkoxy, C₁₋₄ Trihaloalkyl oder Halogen ist ; X eine Aryl oder Heteroaryl Gruppe ist ; n 0, 1, 2 oder 3 beträgt ; Cy ein 1-Cyclohexen oder Cyclohexan Rückstand ist, mit dem C=C der an X gebundenen Cyclohexen Gruppe ; Y N oder CH ist ; R₂ und R₃ H oder C₁₋₄ Alkyl sind ; und Ar eine 2-Thienyl, 2-Furanyl, 1-Methyl-2-Pyrrolyl, 4-Pyridinyl und 2-Quinolinyl Moiety oder eine nicht substituirte Phenyl Gruppe oder eine substituirte Phenyl Gruppe nach Formel I-I ist in welcher X p und X q Halogen, Nitro, Amino, Carboxamid, C₁₋₄ Alkyl, C₁₋₄ Alkoxy, C₁₋₄ Haloalkyl, C₁₋₄ Alkylthio ist und die Werte p und q 0 bis 5 betragen, mit p+q ≦ 5 .

Englisch

A compound of Formula I or a pharmaceutically acceptable salt or hydrate thereof : wherein R₁ is H, C₁₋₄ alkyl, C₁₋₄ alkoxy, C₁₋₄ trihaloalkyl or halogen ; X is an aryl or heteroaryl group ; n is 0, 1, 2 or 3 ; Cy is a 1-cyclohexene or cyclohexane residue, with the C=C of the cyclohexene group linked to X ; Y is N or CH ; R₂ and R₃ are H or C₁₋₄ alkyl ; and Ar is a 2-thienyl, 2-furanyl, 1-methyl-2-pyrrolyl, 4-pyridinyl, and 2-quinolinyl moiety or an unsubstituted phenyl group or a substituted phenyl group of formula I-I wherein X p and X q is halogen, nitro, amino, carboxamide, C₁₋₄ alkyl, C₁₋ ₄ alkoxy, C₁₋₄ haloalkyl, C₁₋₄ alkylthio and the values p and q are O to 5, with p + q ≦ 5 .

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Nicht cytotoxisches Mittel, das Spezifizität für periphere sensorische afferente Nerven aufweist und das eine zielrichtende Einheit (Targeting Moiety = TM) umfasst, gekuppelt an ein modifiziertes Clostridienneurotoxin, worin die zielrichtende Einheit einen Liganden zu einer Zelloberflächenbindungsstelle auf einem primären sensorischen afferenten Nerv umfasst und funktional mit einer Bindungsstelle wechselwirken kann, die eine physiologische Assoziation zwischen dem Mittel und der Oberfläche eines primären sensorischen afferenten Nerves verursacht, und worin die schwere Kette (H-Kette) des Clostridienneurotoxins entfernt oder durch chemische Derivatisierung, Mutation oder Proteolyse modifiziert ist, um ihre native Bindungsaffinität für Motoneuronen zu verringern oder entfernen, und worin die leichte Kette (L-Kette) eines Clostridienneurotoxins oder eines Fragments derselben eine Proteaseaktivität behält, die für Komponenten der neurosekretorischen Maschinerie spezifisch ist, worin das Mittel ein Molekül bildet, das die L-Kette oder ein Fragment derselben in das Cytosol eines primären sensorischen afferenten Nerven einführt und dadurch die Transmission von Signalen zwischen einem primären sensorischen afferenten Nerven und einem Projektionsneuron bzw. einer Projektionsbahn inhibiert, indem es die Freisetzung von mindestens einem Neurotransmitter oder Neuromodulator aus dem primären sensorischen afferenten Nerven steuert.

Englisch

A non-cytotoxic agent exhibiting specificity for peripheral sensory afferents which comprises a Targeting Moiety (TM) coupled to a modified clostridial neurotoxin in which the TM comprises a ligand to a cell-surface binding site on a primary sensory afferent and is capable of functionally interacting with a binding site causing a physical association between the agent and the surface of a primary sensory afferent; and the heavy chain (H-chain)of the clostridial neurotoxin is removed or modified by chemical derivitisation, mutation or proteolysis to reduce or remove its native binding affinity for motor neurons; and the light chain (L-chain) of a clostridial neurotoxin or a fragment thereof retains a protease activity specific for components of the neurosecretory machinery; the agent forming a molecule which introduces the L-chain or fragment thereof into the cytosol of a primary sensory afferent, and thereby inhibits the transmission of signals between a primary sensory afferent and a projection neuron by controlling the release of at least one neurotransmitter or neuromodulator from the primary sensory afferent.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Verfahren zum Detektieren eines Zielanalyts in einer Probe, umfassend: a) Konzentrieren des Zielanalyts in einer Detektionskammer, die umfasst: b) Binden des Zielanalyts an den Einfangliganden, um einen Testkomplex zu bilden, worin der Testkomplex außerdem zumindest eine Elektronenübertragungsgruppierung ("electron transfer moiety", ETM) umfasst; und c) Nachweisen der Gegenwart der ETM unter Verwendung der Detektionselektrode.

Englisch

A method of detecting a target analyte in a sample comprising: a) concentrating said target analyte in a detection chamber comprising: b) binding said target analyte to said capture ligand to form an assay complex, wherein said assay complex further comprises at least one electron transfer moiety (ETM); and c) detecting the presence of said ETM using said detection electrode.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-05
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia
Warnung: Enthält unsichtbare HTML-Formatierung

Deutsch

Die markierte Struktureinheit (labeling moiety) ist in den bevorzug­ ten homogenen Techniken z.B. ein Enzymsubstrat, eine prostetische Gruppe ein Enzymmodulator oder ein Enzym, das mit den erfindungsgemäßen Digoxigenin-Derivaten der Formel (I) zum Konjugat gekuppelt ist.

Englisch

The labelled structural unit or moiety is, in the preferred homogeneous techniques, for example an enzyme substrate, a prosthetic group, and enzyme modulator or an enzyme which is coupled with the inventive digoxigenin derivative to give the conjugate.

Letzte Aktualisierung: 2014-12-03
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Sollte diese Anforderung zu einer übermäßigen Anzahl an Einzelmethoden führen, kann auch eine Methode, die eine gemeinsame Bestimmung der einzelnen Verbindungen über ein Produkt erlaubt („common moiety method“), zugelassen werden.

Englisch

Where this requirement results in an excessive number of methods for individual compounds, a ‘common moiety method’ may be acceptable.

Letzte Aktualisierung: 2014-11-21
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Wikipedia

Deutsch

Grundsaetzlich sollte es sich bei den vorgeschlagenen Methoden um Multimethoden handeln ; eine Standard-Multimethode muss geprueft und ihre Eignung zur Rueckstandsbestimmung angegeben werden . In den Faellen , wo es sich bei den vorgeschlagenen Methoden nicht um Multimethoden handelt oder eine Bestimmung mit einer Standard-Multimethode nicht moeglich ist , ist eine alternative Methode vorzuschlagen . Sollte diese Anforderung zu einer uebermaessigen Anzahl an Einzelmethoden fuehren , kann auch eine Methode , die eine gemeinsame Bestimmung der einzelnen Verbindungen ueber ein Produkt erlaubt ( _DOUBLEQUOTE_ common moiety method _DOUBLEQUOTE_ ) , zugelassen werden .

Englisch

In principle , residue methods proposed should be multi-residue methods ; a standard multi-residue method must be assessed and reported as to its suitability for residue determination . Where residue methods proposed are not multi-residue methods , or are not compatible with such methods , an alternative method must be proposed . Where this requirement results in an excessive number of methods for individual compounds , a _DOUBLEQUOTE_ common moiety method _DOUBLEQUOTE_ may be acceptable .

Letzte Aktualisierung: 2013-10-15
Nutzungshäufigkeit: 1
Qualität:

Referenz: Translatathon

Eine bessere Übersetzung mit
4,401,923,520 menschlichen Beiträgen

Benutzer bitten jetzt um Hilfe:



Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Erfahrung. Wenn Sie den Besuch dieser Website fortsetzen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr. OK