Ask Google

Results for einrichtungssteuerung translation from German to English

Human contributions

From professional translators, enterprises, web pages and freely available translation repositories.

Add a translation

German

English

Info

German

MEHRFACH-BURST-PROTOKOLL-EINRICHTUNGSSTEUERUNG

English

MULTIPLE BURST PROTOCOL DEVICE CONTROLLER

Last Update: 2014-11-28
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Busschnittstellenschaltung nach Anspruch 20, worin Spannungsregulator, Schnittstellenmotor und Einrichtungssteuerung in einem einzigen Halbleiterchip implementiert sind.

English

A bus interface circuit according to Claim 20, wherein the voltage regulator, transceiver, interface engine, and device controller are implemented into a single semiconductor chip.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

ULTRABREITBANDIGES NETZWERK, EINRICHTUNG, EINRICHTUNGSSTEUERUNG, VERFAHREN UND DATENPAKET ZUR HERSTELLUNG EINES MESH-NETZWERKS UND ZUR WEITERLEITUNG VON PAKETEN AUF EINEM ANDEREN KANAL

English

ULTRA-WIDEBAND NETWORK, DEVICE, DEVICE CONTROLLER, METHOD AND DATA PACKET FOR ESTABLISHING A MESH NETWORK AND FORWARDING PACKETS ON ANOTHER CHANNEL

Last Update: 2014-11-28
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Feldgerät nach Anspruch 1, wobei die Steuerung eine Einrichtungssteuerung ist und wobei die Kommunikationseinheit die Diagnoseprüfbefehle von einem zweiten von der Vielzahl von Einrichtungen über den Bus empfängt und die empfangenen Diagnoseprüfbefehle in dem Speicher speichert.

English

The field device of Claim 1, wherein the controller is a device controller and wherein the communication unit receives the diagnostic test instructions from a second one of the plurality of devices via the bus stores the received diagnostic test instructions in the memory.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Ein Verfahren gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem zumindest eines der Dienstebetriebsmittel-Elemente eine Dienstelogik ist, die durch den entsprechenden Server ausgeführt wird, nachdem auf denselben zugegriffen wurde, wobei das Ergebnis dieser Ausführung zu der zugreifenden Entität zur Verwendung in einer Anruf-Einrichtungssteuerung zurückgesendet wird.

English

A method according to any one of the preceding claims, wherein at least one said service resource item is service logic which is executed by the corresponding server upon being accessed with the result of this execution being returned to the accessing entity for use in call setup control.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Ein Verfahren gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem zumindest eines der Dienstebetriebsmittel-Elemente eine herunterladbare Dienstelogik ist, die, nachdem auf sie zugegriffen wurde, zu der zugreifenden Entität zur Ausführung bei einer Anruf-Einrichtungssteuerung heruntergeladen wird.

English

A method according to any one of the preceding claims, wherein at least one said service resource item is downloadable service logic which upon being accessed is downloaded to the accessing entity for execution in call setup control.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Ein Verfahren gemäß einem der vorhergehenden Ansprüche, bei dem zumindest eines der Dienstebetriebsmittel-Elemente herunterladbare Dienstedaten sind, die, nachdem auf sie zugegriffen wurde, zu der zugreifenden Entität zur Verwendung durch dieselbe bei einer Anruf-Einrichtungssteuerung heruntergeladen werden.

English

A method according to any one of the preceding claims, wherein at least one said service resource item is downloadable service data which upon being accessed is downloaded to the accessing entity for use thereby in call setup control.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Ein Verfahren zum Bereitstellen von Diensten an Benutzer eines öffentlichen geschalteten Telekommunikationssystems, das ein Dienstesteuerungs-Teilsystem (42) umfaßt, das durch ein Signalisiersystem mit Trägerkanalschaltern (41) kommuniziert, wobei das Dienstesteuerungs-Teilsystem eine Dienstelogikausführungs-Umgebung (20) bereitstellt, in der Dienstelogikprogramme (21) zum Steuern einer Einrichtung von Trägerkanälen durch das Telekommunikationssystem ansprechend auf den Empfang von entsprechenden Diensteanforderungen durch das Dienstesteuerungs-Teilsystem (42) ausgeführt werden, wobei das Verfahren folgende Schritte aufweist: (a) Versehen von zumindest einem Server (51), der mit einem Computernetz (50) verbunden ist, mit einer Mehrzahl von Dienstebetriebsmittel-Elementen (49), die jeweils einem jeweiligen vorbestimmten Code zugeordnet sind, wobei ein erheblicher Anteil der Benutzer des Telekommunikationssystems auf das Computernetz (50) zugreifen kann, das sich jedoch logisch von diesem System unterscheidet, und wobei sich die Dienstebetriebsmittel-Elemente (49) auf die Einrichtungssteuerung für die Trägerkanäle (60) durch das Telekommunikationssystem beziehen; (b) nachdem das Dienstesteuerungs-Teilsystem die Diensteanforderung einschließlich eines vorbestimmten Codes empfangen hat, Ausführen des entsprechenden Dienstelogikprogramms (21) und Zugreifen auf den geeigneten zumindest einen Server (51), um das Dienstebetriebsmittel-Element (49) entsprechend dem vorbestimmten Code, der in der Anforderung enthalten ist, im Verlauf der Dienstebereitstellung durch das Dienstelogikprogramm bezüglich der Trägerkanaleinrichtung (60) durch das Telekommunikationssystem zu nutzen; und (c) Ermöglichen eines Lesezugriffs von den Benutzeranschlüssen (53) über das Computernetzwerk (50) auf den zumindest einen Server (51), um dadurch zu ermöglichen, daß auf die Dienstebetriebsmittel-Elemente (49), die auf demselben gehalten werden, von den Benutzeranschlüssen aus zugegriffen werden kann und dieselben daraufhin im Hinblick auf das Einrichten eines Trägerkanals (60) durch das Telekommunikationssystem verwendet werden können.

English

A method of providing services to users of a public switched telecommunications system that includes a service control subsystem (42) communicating through a signalling system with bearer-channel switches (41), said service control subsystem providing a service logic execution environment (20) in which service logic programs (21) for controlling setup of bearer channels through the telecommunications system are run in response to the receipt by the service control subsystem (42) of corresponding service requests, said method including the steps of: (a) -- provisioning at least one server (51) connected to a computer network (50) with a plurality of service resource items (49) that are each associated with a respective predetermined code, said computer network (50) being accessible to a substantial proportion of the users of the telecommunications system but logically distinct from that system, and said service resource items (49) relating to setup control for bearer channels (60) through said telecommunications system; (b) -- upon the service control subsystem receiving a said service request including a said predetermined code, running the corresponding service logic program (21), and accessing the appropriate said at least one server (51) to utilise the service resource item (49) corresponding to the predetermined code included in the request, in the course of service provision by said service logic program concerning bearer channel set up (60) through said telecommunications system; and (c) -- enabling read access from user terminals (53) over said computer network (50) to said at least one server (51) whereby to enable said service resource items (49) held thereon to be accessed from said user terminals and thereupon used in respect of setting up a bearer channel (60) through said telecommunications system.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Druck- oder Kopiergerätesystem mit einer Einrichtung zum automatischen Binden von Dokumenten mittels Ösen (17) mit folgenden Merkmalen: einem Druck- oder Kopiergerät (10) zum Erzeugen eines Jobs aus bedruckten und / oder unbedruckten Einzelblättern (11) unter Verwendung einer den Job ausrichtenden Ausrichteinrichtung (13), einer die Jobhöhe erfassenden Messeinrichtung (14), einer die Ösen (17) in Abhängigkeit von der Jobhöhe von einem Vorrat (16) abschneidenden Abschneideeinrichtung (22), einer die Ösen (17) in entsprechende Aufnahmebereiche des Jobs derart positionierende Positioniereinrichtung (23), daß die Ösen den Job durchdringen und einer den Job durch Verformung der Ösen heftenden Hefteinrichtung (18), wobei die Steuerung des Systems über das Druck- oder Kopiergerät und / oder eine gesonderte Einrichtungssteuerung (19) erfolgt.

English

Printing or copying device system including a device for the automatic binding of documents by means of eyelets (17), comprising the following features: a printing or copying device (10) for generating a job from printed and/or unprinted single sheets (11) by using an aligning device (13) which aligns the job, a measuring device (14) sensing the height of the job, a cutting device (22) cutting the eyelets (17) from a supply (16) dependent on the height of the job, a positioning device (23) positioning the eyelets (17) in corresponding receiving areas of the job such that the eyelets penetrate the job, and a stitching device (18) stitching the job by deformation of the eyelets, the control of the system being effected via the printing or copying device and/or a separate device control (19).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Integrierte Busschnittstellenschaltung zum Bereitstellen einer Kommunikation zwischen einem seriellen Bus und einer Funktionseinrichtung, wobei die Busschnittstellenschaltung umfasst: einen Spannungsregulator (110) zum Zuführen einer ersten Energiezufuhrspannung in einem ersten Spannungsbereich unter Verwendung einer zweiten Energiezufuhrspannung in einem zweiten Spannungsbereich; einen Signalübertrager nach einem der vorhergehenden Ansprüche; einen Schnittstellenmotor (130) zum Bereitstellen einer Schnittstelle zwischen den dritten bis fünften kodierten Ausgangsdatensignalen (RXDM, RXD, RXDP) und einer Mehrzahl von einrichtungsspezifischen Signalen; und eine Einrichtungssteuerung (140) zum Steuern der Funktionseinrichtung in Reaktion auf die einrichtungsspezifischen Signale.

English

An integrated bus interface circuit for providing an intercommunication between a serial bus and a function device, the bus interface circuit comprising: a voltage regulator (110) for supplying a first power supply voltage in a first voltage range by using a second power supply voltage in a second voltage range; a signal transmitter according to any preceding Claim; an interface engine (130) for providing an interface between the third to fifth encoded output data signals (RXDM, RXD, RXDP) and a plurality of device-specific signals and a device controller (140) for controlling the function device in response to the device-specific signals.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rechnersystem nach Anspruch 1 oder 8 weiterhin umfassend: eine erste E/A-Einrichtungs-Steuerung (54A), die den Transfer gewisser erster Transaktionsinformation über den ersten E/A-Bus (57A) koordiniert, und die mit der ersten Steuereinrichtung (52A) verbunden ist; eine zweite E/A-Einrichtungs-Steuerung (54B), die den Transfer gewisser zweiter Transaktionsinformation über den zweiten E/A-Bus (57B) koordiniert, und die mit der zweiten Steuereinrichtung (52B) verbunden ist; und eine dritte E/A-Einrichtungs-Steuerung (54C), die den Transfer gewisser Transaktionsinformation über den dritten E/A-Bus (57C) koordiniert und die mit der dritten Steuereinrichtung (52C) verbunden ist; wobei die erste, die zweite und die dritte E/A-Einrichtungssteuerung (54A, 54B, 54C) asynchron in Bezug auf einander arbeiten.

English

The computer system of claim 1 or 8 further including: a first I/O device controller (54A) which coordinates transfer of certain first transaction information on the first I/O bus (57A) and which is interconnected with the first control device (52A); a second I/O device controller (54B) which coordinates transfer of certain second transaction information on the second I/O bus (57B) and which is interconnected with the second control device (52B); and a third I/O device controller (54C) which coordinates transfer of certain third transaction information on the third I/O bus (57C) and which is interconnected with the third control device (52C); wherein the first, second and third I/O device controllers (54A, 54B, 54C) operate asynchronously with respect to each other.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rechnersystem nach Anspruch 1, bei dem die Bussteuerschnittstellen-Einheit (38, 52, 53) den synchronen Transfer erster Transaktionsinformation zwischen dem ersten Prozessorbus (56A) und irgendeinem zu einer zeit gegebenen Bus von dem ersten E/A-Bus (57A) oder dem zweiten E/A-Bus (57B) oder dem dritten E/A-Bus (57C), zweite Transaktionsinformation zwischen dem zweiten Prozessorbus (56B) und demselben gegebenen Bus von dem ersten E/A-Bus (57A) oder dem zweiten E/A-Bus (57B) oder dem dritten E/A-Bus (57C) und dritte Transaktionsinformation zwischen dem dritten Prozessorbus (56C) und demselben gegebenen Bus von dem ersten E/A-Bus (57A) oder dem zweiten E/A-Bus (57B) oder dem dritten E/A-Bus (57C) koordiniert, Rechnersystem nach Anspruch 10, bei dem die erste Steuereinrichtung (52A) Schreibdaten zwischen dem ersten Prozessorbus (56A) und dem E/A-Bus (57A) während einer Prozessorschreiboperation überträgt, die an die erste E/A-Einrichtungs-Steuerung (54A) während normalen Prozessorbetriebs gerichtet ist; die zweite Steuereinrichtung (52B) Schreibdaten zwischen dem zweiten Prozessorbus (56B) und dem zweiten E/A-Bus (57B) während einer Prozessorschreiboperation überträgt, die an die zweite E/A-Einrichtungs-Steuerung (54B) während normalen Prozessorbetriebs gerichtet ist; und die dritte Steuereinrichtung (52C) Schreibdaten zwischen dem dritten Prozessorbus (56C) und dem dritten E/A-Bus (57C) während einer Prozessorschreiboperation überträgt, die während normalen Prozessorbetriebs an die dritte E/A-Einrichtungssteuerung (54C) gerichtet ist.

English

The computer system of claim 10 wherein the first control device (52A) passes write data between the first processor bus (56A) and the first I/O bus (57A) during a processor write operation directed to the first I/O device controller (54A) during normal processor operation; the second control device (52B) passes write data between the second processor bus (56B) and the second I/O bus (57B) during a processor write operation directed to the second I/O device controller (54B) during normal processor operation; and the third control device (52C) passes write data between the third processor bus (56C) and the third I/O bus (57C) during a processor write operation directed to the third I/O device controller (54C) during normal processor operation.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Rechnersystem nach Anspruch 10, bei dem die Busschnittstelleneinheit enthält; einen ersten FIFO-Speicher, der so verschaltet ist, daß er Daten von dem ersten E/A-Bus (57A) empfängt und die empfangenen Daten an den ersten Prozessorbus (56A) gibt; einen zweiten FIFO-Speicher, der so verschaltet ist, daß er Daten von dem zweiten E/A-Bus (57B) empfängt und die empfangenen Daten an den zweiten Prozessorbus (56B) gibt; einen dritten FIFO-Speicher, der so verschaltet ist, daß er Daten von dem dritten E/A-Bus (57C) empfängt und die empfangenen Daten an den dritten Prozessorbus (56C) gibt; wobei während des normalen Prozessorbetriebs die erste Steuereinrichtung (52A) den ersten Prozessorbus (56A) und den ersten E/A-Bus (57A) während einer von der ersten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54A) angeforderten DMA-Leseoperation direkt verbindet, und wobei während des normalen Prozessorbetriebs die erste Steuereinrichtung (52A) den ersten FIFO-Speicher veranlaßt, Daten zu empfangen, die als Ergebnis einer DMA-Schreiboperation anfallen, die von entweder der zweiten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54B) oder von der dritten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54C) angefordert wurde, und die die so empfangenen Daten an den ersten Prozessorbus (56A) gibt, wobei während des normalen Prozessorbetriebs die zweite Steuereinrichtung (52B) den zweiten Prozessorbus (56B) und den zweiten E/A-Bus (57B) während einer von der zweiten E/A-Einrichtungssteuerung (54B) angeforderten DMA-Operation direkt verbindet, und wobei während normalen Prozessorbetriebs die zweite Steuereinrichtung (52B) den zweiten FIFO-Speicher veranlaßt, Daten, die als Ergebnis einer DMA-Schreiboperation anfallen, die von entweder der ersten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54A) oder der dritten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54C) angefordert wurde, um die so empfangenen Daten auf den zweiten Prozessorbus (56B) zu geben; und wobei während des normalen Prozessorbetriebs die dritte Steuereinrichtung (52C) den dritten Prozessorbus (56C) und den ersten E/A-Bus (57C) während einer DMA-Leseoperation direkt verbindet, die von der dritten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54C) angefordert wurde, und wobei während des normalen Prozessorbetriebs die dritte Steuereinrichtung (52C) den dritten FIFO-Speicher veranlaßt, Daten zu empfangen, die als Ergebnis einer DMA-Schreiboperation angefallen sind, die von entweder der ersten E/A-Einrichtungssteuerung (54A) oder der zweiten E/A-Einrichtungs-Steuerung (54B) angefordert wurde, um die so empfangenen Daten an den dritten Frozessorbus (56C) zu geben.

English

The computer system of claim 10 wherein the bus interface unit includes: first FIFO memory interconnected to receive data from the first I/O bus (57A) and to provide the received data to the first processor bus (56A); second FIFO memory interconnected to receive data from the second I/O bus (57B) and to provide the received data to the second processor bus (56B); third FIFO memory interconnected to receive data from the third I/O bus (57C) and to provide the received data to the third processor bus (56C); wherein during normal processor operation the first control device (52A) directly interconnects the first processor bus (56A) and the first I/O bus (57A) during DMA read operation requested by the first I/O device controller (54A) and wherein during normal processor operation the first control device (52A) causes the first FIFO to receive data provided as a result of a DMA write operation requested by either the second I/O device controller (54B) or the third I/O device controller (54C) and to provide such received data to the first processor bus (56A) wherein during normal processor operation the second control device (52B) directly interconnects the second processor bus (56B) and the second I/O bus (57B) during a DMA read operation requested by the second I/O device controller (54B) and wherein during normal processor operation the second control device (52B) causes the second FIFO to receive data provided as a result of a DMA write operation requested by either the first I/O device controller (54A) or the third I/O device controller (54C) and to provide such received data to the second processor bus (56B); and wherein during normal processor operation the third control device (52C) directly interconnects the third processor bus (56C) and the first I/O bus (57C) during a DMA read operation requested by the third I/O device controller (54C) and wherein during normal processor operation the third control device (52C) causes the third FIFO to receive data provided as a result of a DMA write operation requested by either the first I/O device controller (54A) or the second I/O device controller (54B) and to provide such received data to the third processor bus (56C)

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Ein Verfahren zum Zugreifen auf Dienstressourcenelemente (49) für die Verwendung bezüglich des Einrichtens von Trägerkanälen (60) durch ein Wähltelekommunikationssystem, wobei das Verfahren folgende Schritte umfasst: (a) - Versehen zumindest eines Servers (51), der mit einem Computernetzwerk (50) verbunden ist, mit einer Mehrzahl von Dienstressourcenelementen (49), die danach auf dem Computernetzwerk lokalisiert werden können durch entsprechende bekannte URIs, wobei sich das Computernetzwerk von dem Telekommunikationssystem logisch unterscheidet, und die Dienstressourcenelemente (49) sich auf die Einrichtungssteuerung für Trägerkanäle (60) durch das Telekommunikationssystem beziehen, wobei jedes der Dienstressourcenelemente einem jeweiligen vorbestimmten Code (54) zugeordnet ist, wobei sich die vorbestimmten Codes von den URIs unterscheiden und Endpunktentitäten für die Trägerkanäle identifizieren; (b) - Bereitstellen einer Abbildung (55) zwischen jedem vorbestimmten Code (54) und dem URI des Dienstressourcenelements (49), der dem vorbestimmten Code zugeordnet ist; und (c) - Verwenden des vorbestimmten Codes (54) zum Zugreifen auf ein entsprechendes Dienstressourcenelement durch Verwenden der Abbildung (55) zum Bestimmen des URI, der diesem Ressourcenelement entspricht, und anschließendes Verwenden dieses URI zum Zugreifen auf das Dienstressourcenelement (49) über das Computernetzwerk (50).

English

A method of accessing service resource items (49) for use in respect of setting up bearer channels (60) through a switched telecommunications system, said method including the steps of: (a) -- provisioning at least one server (51) connected to a computer network (50) with a plurality of service resource items (49) that are thereafter locatable on said computer network by corresponding known URIs, said computer network being logically distinct from the telecommunications system, and said service resource items (49) relating to setup control for bearer channels (60) through said telecommunications system with each said service resource item being associated with a respective predetermined code (54), said predetermined codes being distinct from said URIs and identifying end-point entities for said bearer channels; (b) -- providing a mapping (55) between each said predetermined code (54) and the said URI of the service resource item (49) associated with that predetermined code; and (c) -- utilising a said predetermined code (54) to access a corresponding said service resource item by using said mapping (55) to determine the URI corresponding to that resource item and then using this URI to access the service resource item (49) over said computer network (50).

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Feldgerät nach Anspruch 1, wobei der Speicher eine Prozeßdiagnoseprüfroutine speichert, die eine Reihe von Diagnoseprüfbefehlen hat, die von dem Feldgerät zu implementieren sind, wobei die Steuerung eine Einrichtungssteuerung ist, die die in dem Speicher gespeicherten Prozeßdiagnoseprüfbefehle ausführt, um eine Prozeßdiagnoseprüfung zu implementieren, wobei die Datensammeleinheit Diagnosedaten sammelt, die von dem Feldgerät bei der Prozeßdiagnoseprüfung erzeugt werden, und weitere Prozeßdiagnosedaten von einer zweiten von der Vielzahl der Einrichtungen über den Bus empfängt, und wobei die Kommunikationseinheit die gesammelten Diagnosedaten und die weiteren Prozeßdiagnosedaten über den Bus übermittelt, nachdem die Prozeßdiagnoseprüfung abgeschlossen ist.

English

The field device of Claim 1, wherein the memory stores a process diagnostic test routine having a series of diagnostic test instructions to be implemented by the field device, wherein the controller is a device controller that performs the process diagnostic test instructions stored in the memory to implement a process diagnostic test, wherein the data collection unit collects diagnostic data generated by the field device during the process diagnostic test and that receives further process diagnostic data from a second one of the plurality of devices via the bus and wherein the communication unit communicates the collected diagnostic data and the further process diagnostic data over the bus after the process diagnostic test is completed.

Last Update: 2014-12-05
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Bei neueren Traktoren wird die Hydraulikdruckquelle 78 von der Gerätesteuereinheit 90 und von konventionellen Einrichtungssteuerungen 200 und einem Standard-Geräteventileinrichtungshebel gesteuert, der in der Kabine des Traktors 78 angeordnet ist.

English

On the newer tractors, the source 78 is controlled from the ICU and from conventional setup controls 200 and a standard SCV lever located in the tractor cab.

Last Update: 2014-12-03
Usage Frequency: 1
Quality:

German

EINRICHTUNGSSTEUERUNGS-KOMPONENTE EINES RECHNERSYSTEMS

English

INSTALLATION CONTROL COMPONENT OF A COMPUTER SYSTEM

Last Update: 2014-11-28
Usage Frequency: 3
Quality:

German

VERFAHREN, SYSTEM UND COMPUTERPROGRAMM MIT STANDARDSCHNITTSTELLEN FÜR UNABHÄNGIGE EINRICHTUNGSSTEUERUNGEN

English

METHOD, SYSTEM AND COMPUTER PROGRAM USING STANDARD INTERFACES FOR INDEPENDENT DEVICE CONTROLLERS

Last Update: 2014-11-28
Usage Frequency: 1
Quality:

German

Bisher erfordern alle Änderungen von Kommunikationskanälen zwischen Prozessoren eines Rechnersystems Änderungen in der Einrichtungssteuerungs-SW, die für das Einrichten der Kanäle zuständig ist.

English

To date any changes in the communication channels between the processors of a computer system required changes to the installation-control software which installs the channels.

Last Update: 2014-11-28
Usage Frequency: 1
Quality:

Get a better translation with
4,401,923,520 human contributions

Users are now asking for help:



We use cookies to enhance your experience. By continuing to visit this site you agree to our use of cookies. Learn more. OK